Das Hinspiel nach dem Rückspiel: FCO gegen Union

Fußball-Kreisliga A

Ein kurioses Saisonende erleben der FC Oeding und Union Wessum. Standen sich beide Teams noch am vergangenen Sonntag zum Rückspiel in Wessum gegenüber, müssen sie am Donnerstag das Hinspiel nachholen (Anstoß in Oeding: 19.30 Uhr). Wie berichtet wurde die Partie auf Geheiß der Kreisspruchkammer neu angesetzt.

OEDING

, 10.06.2015, 18:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schnelles Wiedersehen: Max Nagel (l.) und der FC Oeding spielen nach nur vier Tagen zum zweiten Mal gegen Union und Frank Rose (r.).

Schnelles Wiedersehen: Max Nagel (l.) und der FC Oeding spielen nach nur vier Tagen zum zweiten Mal gegen Union und Frank Rose (r.).

Weil am 8. März der Schiedsrichter der Partie Unions Michael Hemling beim 2:1-Sieg seiner Mannschaft zweimal die Gelbe Karte statt der fälligen Gelb-Roten gezeigt hatte, ging die Partie vor die Spruchkammer. Die entschied auf Neuansetzung, die Wessumer gingen in Berufung. Die Sitzung vor der Bezirksspruchkammer wurde erst für den 10. Juni angesetzt, vergangene Woche zog Union nun aber seinen Widerspruch zurück. In der Kürze der Zeit setzte Staffelleiter Manfred Nieland die Begegnung schließlich für den Donnerstag an.

Schaut man auf die aktuelle Tabelle, hat die Partie für beide Teams keine große Bedeutung mehr – Oeding steht auf Rang sechs, Wessum auf Platz acht. Auf beiden Seiten ist die Motivation dennoch vorhanden, auch weil es beim Vergleich am Sonntag recht emotional zuging. Am Ende setzte sich Union deutlich mit 4:0 durch.

Punkte zurückholen

Oeding-Trainer Thomas Ring packt seine Schützlinge daher noch einmal bei der Ehre: „Man hat selten die Chance, so eine Niederlage nur vier Tage später wieder geradezurücken. Wir wollen unsere starke Rückrunde nicht in den letzten beiden Spielen noch versauen.“

Sein Team ist Dritter der Rückrundentabelle, punktgleich mit Union Wessum (beide 24). Daher verfolgen auch die Wessumer das Ziel, ihre gute Serie erfolgreich zu Ende zu bringen. Trainer Raphael Gebker: „Ehrlich gesagt wäre es mir lieber gewesen, nicht nochmal spielen zu müssen. So aber wollen wir uns die Punkte zurückholen, die uns im Hinspiel genommen wurden.“ 

Lesen Sie jetzt