Das Saisonziel heißt Klassenerhalt

08.07.2008, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek Mit einem weiter verjüngten Kader geht Kreisligist SV Heek in die neue Spielzeit. Gleich neun neue Akteure konnte Trainer Gerd Segbert bei der ersten Trainingseinheit am Sonntagmorgen begrüßen.

Mit den ehemaligen A-Junioren Manuel Benning, Johannes Fier, Alexander Kaul, Simon Marpert, Guido Wildenhues und Johannes Bendfeld erhält das Team nach dem großen Umbruch im vergangenen Jahr eine weitere Auffrischung.

Schon ein wenig Erfahrung bringen Christoph Wenker, Mario Hessling und Simon Terwolbeck mit, die allesamt bereits zuvor bei den Senioren des SV aktiv waren. Damit hält der Verein weiter an der Philosophie fest, den eigenen Nachwuchs in den Seniorenspielbetrieb zu integrieren.

Zu kompensieren gilt es die Abgänge der Leistungsträger Boris Gausling (tritt kürzer) und Haluk Kuyutas, den es zum Klassenkonkurrenten Arminia Gronau zieht. Entsprechend vorsichtig wird das Saisonziel zunächst mit Klassenerhalt formuliert.

Einer ersten Formüberprüfung unterzieht sich die Mannschaft am kommenden Samstag, 12. Juli, wenn der Profinachwuchs des FC Twente Enschede ins Dinkelstadion reist. Im zweiten Freundschaftsspiel tritt der SV Heek beim FC Ottenstein II an, Spieltermin ist Dienstag, 15. Juli. Dritter Gegner ist Tornado Gescher am 27. Juli. ms

Lesen Sie jetzt