Dem Punktgewinn im Derby folgt Pleite im Fuchsbau DJK BC Vreden verliert in Iserlohn

VREDEN Das mit viel Spannung erwartete Nachbarn-Derby und Gipfeltreffen in der Dreiband-Verbandsliga zwischen den Spitzenteams DJB BC Vreden und BC Stadtlohn sah nach spannendem Verlauf nur Sieger: Mit 4:4 trennten sich die Nachbarn in der vom zehnten Spieltag vorgezogenen Partie.

24.03.2009, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Vredener Pfarrheim St.Georg wussten Gastgeber DJK BC Vreden und BC Stadtlohn vor zahlreichen Zuschauern, unter Ihnen auch der ehemalige Vize-Weltmeister Günter Siebert, zu gefallen. Dabei kam es an Brett vier zum Aufeinandertreffen von Stefan Bröcking (für den verhinderten Daniel Holtmann) und Hans Fröhlich. Der "Routinier" aus Stadtlohn setzte sich am Ende mit 34:29 nach 40 Aufnahmen gegen Bröcking durch. Zeitgleich besiegte Maik Wissing an Brett drei den zweiten Stadtlohner "Routinier" Gerrit Woordes mit seiner besten Saisonleistung 40:31 nach 28 Aufnahmen zum 2:2-Halbzeitstand.

An Brett zwei setzte sich mit Frank Schröder ebenfalls der Gastgeber mit 40:25 nach 30 Aufnahmen gegen Christoph Sicking durch. An Spitzenbrett ließ der aktuelle Europameister in seiner Parade-Disziplin seinem letztjährigen Mannschaftskollegen Michael Wassing mit 40:26 nach nur 23 Aufnahmen das Nachsehen. Durch dieses leistungsgerechte 4:4-Unentschieden konnten die Vredener den 5:3-Hinspielerfolg nicht wiederholen.

Im Gastspiel im "Fuchsbau" beim BC "Die Füchse" in Iserlohn kassierte BC Vreden dann die erste Saisonniederlage: Beim 2:6 wusste nur Maik Wissing zu punkten.

Damit bleiben die Vredener aber hinter dem BC Stadtlohn und dem BC "Die Füchse" Iserlohn weiterhin in der Spitzengruppe der Verbandsliga. bml

Lesen Sie jetzt