Der WTTV setzt eine Deadline – komplette Annullierung möglich

Tischtennis

Der westfälische Handballverband hat bereits Nägel mit Köpfen gemacht und die reguläre Saison abgebrochen. So weit gehen die Tischtennis-Funktionäre noch nicht, setzen aber eine Deadline.

Kreis

, 29.01.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für die Tischtennisspieler in Westfalen könnte die Saison 2020/21 ohne jegliche Wertung zu Ende gehen.

Für die Tischtennisspieler in Westfalen könnte die Saison 2020/21 ohne jegliche Wertung zu Ende gehen. © Raphael Kampshoff

Die Sportler wollen Entscheidungen. Die Verbände sind bemüht, sie schnellstmöglich, aber nicht überstürzt zu treffen. Während der Handballverband Westfalen am Mittwoch den Abbruch der regulären Saison verkündet hat, äußerte sich auch Westdeutsche Tischtennisverband (WTTV) in Person von Werner Almesberger, Vorsitzender des Ausschusses für Erwachsenensport.

Zur Erinnerung: Der WTTV hatte bereits frühzeitig entscheiden, die Saison 2020/21 lediglich als Einfachrunde, also ohne Rückspiele, beenden zu wollen.

Jetzt lesen

Auf der Website nrw-tischtennis.de gab er den aktuellen Planungsstand bekannt. „Wir haben alle Spielleiter im WTTV angewiesen, Mannschaftskämpfe, die bislang noch für den Januar/Februar geplant sind, zu verlegen“, heißt es in der Bekanntmachung. Soweit wenig überraschend, zumal der aktuell verhängte Lockdown in NRW ja ohnehin bis 14. Februar keinen Amateursport erlaubt.

Doch auch für die Zeit danach gibt es beim WTTV offenbar schon Pläne, so die Ausführungen Almesbergers: „Sofern auch Spieltage im März betroffen sind, werden wir die betreffenden Mannschaftskämpfe auf Verbandsebene möglichst komplett auf die Wochenenden ab dem 24./25.4.2021 verlegen. Hier können (müssen) sich dann die Bezirke und Kreise anschließen, um zu gewährleisten, dass die zu Saisonbeginn geäußerten Terminwünsche der Vereine erfüllt werden.“

Tischtennis-Saison soll nicht mit 50-Prozent-Regelung beendet werden

Und der Verband denkt auch noch einen Schritt weiter: „Sollte sich auch direkt nach den Osterferien kein Spielbetrieb realisieren lassen, müssen wir uns mit einem Abbruch beschäftigen. Die Regelungen[...] des DTTB vom 23.1.2021 lassen theoretisch eine Wertung pro Gruppe zu, sofern 50% der Mannschaftskämpfe durchgeführt wurden.“

Jetzt lesen

Der WTTV werde diesen Weg aber keinesfalls beschreiten, „weil er nicht nur für eine Ungleichbehandlung paralleler Gruppen sorgt, sondern auch für erhebliche Verwerfungen innerhalb einer Gruppe“. Wenn die Durchführung der einfachen Runde nicht vollständig gelinge, werde der Verband die Spielzeit 2020/21 für ungültig erklären. Die Entscheidung darüber werde jedoch frühestens im März fallen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt