DHG könnte schon am Sonntag Meister werden

Handball: Frauen-Bezriksliga

Zwei Punktspiele stehen in der Bezirksliga der Frauen noch auf dem Spielplan. Spitzenreiter DHG Ammeloe/Ellewick trägt am Sonntag um 18 Uhr sein letztes Heimspiel aus. In der Hamalandhalle, Up de Bookholt, stellt sich die Mannschaft des TV Borhorst vor, und am Samstag, 6 Mai, treten die Vredenerinnen zum Saisonfinale beim Tabellenzweiten SG Coesfeld II an. Sollte Coesfeld - derzeit einen Punkt hinter Ammeloe/Ellewick - am heutigen Samstag in Recke verlieren, könnte die DHG schon morgen mit einem Sieg Meister werden.

VREDEN

, 28.04.2017, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Elena Kömmelt wechselt in die Verbandsliga.

Elena Kömmelt wechselt in die Verbandsliga.

DHG-Trainer Willy Kleinmeulman will noch nicht über Meisterschaft und Aufstieg in die Landesliga reden. "Ich bin abergläubisch und habe in meiner langen Karriere als Coach schon viel erlebt. Man kann einen Titel auch noch in den allerletzten Minuten im abschließenden Saisonspiel aus den Händen geben", erklärt der Trainer. "Wir müssen erst einmal unsere Hausaufgaben am Sonntag machen und zwei Punkte gegen den TV Borghorst einfahren. Ich werde im Abschlusstraining dafür sorgen, dass wir den Gegner nicht unterschätzen."

Aufhorchen lassen

Der TV Borghorst nimmt in der Tabelle den vorletzten Rang ein und ist schon die Kreisliga abgestiegen. Der nächste DHG-Gegner hat aber kurz vor der Osterpause mit der knappen 17:19-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten Coesfeld aufhorchen lassen. "Da war entweder Coesfeld sehr schlecht oder Borghorst kann jetzt befreit aufspielen", rätselt der DHG-Trainer.

Er hat die Spielpause mit seinen Schützlingen zu drei Trainingseinheiten pro Woche und drei Freundschaftsspielen gegen Mannschaften aus den Niederlanden genutzt.  

Spielerin Elena Kömmelt wechselt wegen ihres Studiums in Bochum von der ersten Mannschaft der DHG zum Verbandsligisten Teutonia Riemke.

Reserve-Trainer Hubert Kerkhof nimmt nach 40 Jahren als Handball-Trainer Abschied.

Die B-Jugend startet Samstag (10.30 Uhr) in die Oberliga-Qualifikation in einem Turnier mit DJK Coesfeld und dem SC Nordwalde.

Lesen Sie jetzt