DJK Coesfeld steigt mit drei Teams freiwillig ab: Das sind die Konsequenzen

Fußball

Ihren freiwilligen Abstieg aus der Bezirksliga hat die DJK Coesfeld vor ihrem letzen Spiel verkündet. Auch die Reserve und die vierte Mannschaft ziehen zurück. Für andere Teams von Bedeutung

Kreis

, 26.05.2019, 09:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
DJK Coesfeld steigt mit drei Teams freiwillig ab: Das sind die Konsequenzen

Die DJK (blaue Trikots) zieht sich unter andrem aus der Bezirksliga zurück. © Johannes Kratz

In ihrer schriftlichen Begründung teilte die DJK mit: „Wir ziehen die 1. Mannschaft mit Ablauf des letzten Spieltags aus der Bezirksliga 11 zurück (§ 52 Abs. 5 Spielordnung WDFV) und werden im Spieljahr 2019/2020 in der Kreisliga A 2 antreten. Ein eventueller Aufstieg zur Landesliga, auch bei Erringung der Meisterschaft, ist nicht vorgesehen. Sollten wir Tabellenzweiter werden, verzichten wir auf die mögliche Aufstiegsrunde zur Landesliga.“

Doch damit nicht genug. Auch die zweite steigt freiwillig ab: „Für den Fall des sportlichen Klassenerhalts ziehen wir die 2. Mannschaft mit Ablauf des letzten Spieltags aus der Kreisliga A 2 zurück (§ 52 Abs. 5 Spielordnung WDFV) und werden im Spieljahr 2019/2020 als U 23-Mannschaft in der Kreisliga B 2 antreten. Wir verzichten daher auch auf ein eventuelles Relegationsspiel um den Klassenerhalt.“ Und auch das C-Liga-Team wird nicht mehr antreten: „Wir ziehen die 4. Mannschaft mit Ablauf des letzten Spieltags aus der Kreisliga C zurück (§ 52 Abs. 5 Spielordnung WDFV). Eine eventuelle Meldung für das Spieljahr 2019/2020, dann in der Kreisliga D, wird noch geprüft. Wir verzichten daher auch auf ein eventuelles Relegationsspiel um den Klassenerhalt.“

Zwei bis vier Bezirksliga-Absteiger möglich

Was die Rückzüge bedeuten? In der Bezirksliga 11 haben die eigentlich schon abgestiegenen, punktgleichen VfL Billerbeck und TuS Gahlen am letzen Spieltag doch noch die Chance, die Klasse zu halten. Sollte der Klassenerhalt Gahlen gelingen, kämen alle drei Absteiger der Staffel in den Kreis Ahaus/Coesfeld, womit mindestens eine Relegation der Tabellenvorletzten in den Kreisligen A nötig wäre. Sollte zusätzlich Union Lüdinghausen aus der Bezirksliga 8 absteigen, müssten bei vier Bezirksliga-Absteigern die Vorletzen der Kreisligen A direkt absteigen. Sollten sich Billerbeck und Lüdinghausen retten, hielten die A-Liga-Voretzten die Klasse. Interessant: Den vorletzten Platz in der Kreisliga A2 belegt derzeit Coesfeld II, das wie angekündigt keine Relegation spielen würde.

Jetzt lesen

In der B-Liga müssen die Vorletzten eine Relegation bestreiten, es sei denn, vier Bezirksligisten steigen ab. Dann müssen die Vorletzen direkt runter.

In der C-Liga dürfen die Tabellenzweiten nur dann eine Aufstiegsrunde bestreiten, wenn es nur zwei Bezirksliga-Absteiger gibt. Gleiches gilt für die Vizemeister der Kreisligen D. Die Vorletzten der C-Ligen steigen definitiv ab, bei vier Bezirksliyga-Absteigern müssen die Drittletzten ein Entscheidungsspiel bestreiten. In der Kreisliga C2 steht derzeit Coesfeld IV an drittletzter Stelle.

Hier gibt‘s die Auf- und Abstiegsregeln des Fußballkreises zum Nachlesen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt