DJK Stadtlohn erkämpft sich 2:1-Sieg

Kreisliga-Fußball in der Region

STADTLOHN Kreisliga-Tabellenführer DJK Eintracht Stadtlohn holt sich einen schwer erkämpften 2:1-Erfolg gegen TuS Wüllen und führt weiterhin mit Arm. Gronau die Spitze der A-Liga an.

18.10.2009, 19:03 Uhr / Lesedauer: 3 min

DJK Stadtlohn - TuS Wüllen 2:1Die Eintrachtler wurden zunächst geschockt, als Bedi Almaz das Gästeteam schon in der achten Spielminute in Führung schoss. Dann aber ergriffen die Hausherren die Initiative mit der Folge, dass Kassim Khanafer (22.) den verdienten Ausgleich erzielten konnte. Trotz überlegener Spielweise der Gastgeber sprang aber bis zum Pause kein weiterer Treffer für sie heraus. Im zweiten Abschnitt sorgten die Wüllener für viel Druck nach vorn, fanden aber in den Abwehrakteuren der Hausherren ihre Meister. Die Stadtlohner verlegten ihr Spiel nun auf Konterangriffe und eine dieser Möglichkeiten nutzte Marc Erning in der 66. Minute mit seinem Treffer zur Spielentscheidung.

SuS Stadtlohn II - FC Epe I 1:0Zur Halbzeitpause war die Führung der SuS-ler, die Andreas Disseler nach einer halben Stunde erzielte, völlig verdient und hätte aufgrund der Spielweise und der vorhandenen Chancen auch höher ausfallen können. Nach dem Wechsel änderte sich der Spielverlauf. Die Gäste aus Epe wirkten optisch überlegen, agierten aber in der Offensive nicht effektiv genug, um zum Erfolg zu kommen. Und so hatten die Hausherren mit einer guten Leistung im Abwehrbereich relativ wenig Mühe, den Angriffsversuche der Gäste zu unterbinden. Wären dabei etliche Konterangriffe konzentrierter abgeschlossen worden, wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen.

FC Epe II - RW Nienborg 0:3Die Eper Reservisten erspielten sich im ersten Abschnitt deutliche Vorteile, zählbare Erfolge aber sprangen für die Hausherren nicht heraus. Im Gegenteil: Die Gäste aus Nienborg nutzte ihre einzige Chance des ersten Abschnitts durch Mimi Elyo zum Führungstreffer (37.). Nach der Pause war der Spielverlauf ausgeglichen und beide Teams hatten einige Torchancen. Während die Hausherren ihre Möglichkeiten nicht nutzten, schlugen die Gäste durch Dirk Frankemölle (78.) und Elyo in der Nachspielzeit noch zweimal zu. FC Oeding - GW Lünten 1:0Die Gastgeber begannen furios und erspielten sich in den ersten zehn Minuten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Christian Besseling setzte den Treffer zum 1:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter (7.). In der Folgezeit kamen die Gäste zu Chancen. Möglichkeiten gab es in der Folgezeit hüben wie drüben, am knappen Erfolg der Hausherren änderte sich jedoch nichts mehr.

U. Wessum - V. Gronau 4:1Die Hausherren spielten von Anfang an wie aus einem Guss. Nach schöner Vorarbeit von Christoph Terbeck netzte Bernd Holtkamp in der 18. Minute aus kurzer Distanz zum überfälligen 1:0 ein. Hendrik Wenning erhöhte per Volleyschuss auf 2:0 (30.). Die Gäste blieben in Abschnitt eins vieles schuldig. Die Gastgeber bestimmten auch in Hälfte zwei die Szenerie. Christoph Hemling schloss einen Sololauf in der 70. Minute zum 3:0 ab und brachte seine Elf endgültig auf Kurs. Den Gegentreffer zum 3:1-Anschlusstreffer durch Gästeakteur Amin Akbari (79.) beantwortete Frank Rose in der letzten Spielminute mit seinem Tor zum auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Endstand.SF Graes - FC Ottenstein 2:1Die Hausherren konnten erstmals in dieser Saison Punkte auf der Habenseite verbuchen, und dieses gleich dreifach. Zum Spielgeschehen: Die SF begannen druckvoll und erspielten sich Möglichkeiten, die Gäste ihrerseits blieben im Konter stets gefährlich. In der 43. Minute setzte Frank Kleinfeld per Flugkopfball die 1:0-Führung für die Gastgeber. Diese blieben auch nach dem Wechsel die agilere Elf und erhöhten durch Christian Heynk auf 2:0 (59.). Die Gäste investierten fortan noch mehr in das eigene Offensivspiel, Timo Glaubitz‘ Treffer zum 2:1 (79.) reichte jedoch nicht mehr zum avisierten Punktgewinn.

A. Gronau - FC Vreden 4:2Marc Hötzel brachte eine kampfstarke Gästeelf mit 1:0 in Front (65.). Mike Meyer setzte im Gegenzug den Treffer zum 1:1. Die erstmalige Arminen-Führung durch Meyer zum 2:1 (84.) beantworteten die Gäste in Person von Christian Esseling mit dem 2:2-Ausgleich (87.) Der couragierte Auftritt des FC wurde indes nicht belohnt. Miljan Lazic (89.) und wiederum Meyer (90.) holten in den Schlussminuten zum 4.2 Endstand aus. hhe/wk

Lesen Sie jetzt