DJK Stadtlohn hat die Trainerfrage für die neue Saison geklärt

mlzFußball-Kreisliga A

Bislang war noch nicht klar, wer in der Saison 2020/21 auf der Trainerbank beim A-Ligisten DJK Eintracht Stadtlohn sitzt. Jetzt hat der Klub eine Entscheidung getroffen.

Stadtlohn

, 23.04.2020, 13:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aus gesundheitlichen Gründen hatte Marcel Gajewiak sein Traineramt bei der DJK Stadtlohn im Herbst zur Verfügung gestellt. Bis zur Winterpause übernahm sein Co-Trainer Mark Erning als Interimscoach, ehe die DJK-Verantwortlichen im neuen Spieljahr eine andere Lösung präsentierten: Frank Rohmann übernahm als Cheftrainer, sein verlängerter Arm auf dem Platz wurde Jörg Bengfort als spielender Co-Trainer.

Diese Lösung war aber nur bis zum Ende der laufenden Saison angedacht, zumal Frank Rohmann nur eine Halbserie bleiben wollte. Wie es danach weitergehen sollte, war bislang offen. Jetzt aber ist eine Entscheidung gefallen: Rohmann wird auch in die neue Saison – wann auch immer die starten mag – als DJK-Trainer gehen, auch Jörg Bengfort behält seinen bisherigen Posten.

Jetzt lesen

Die beiden Trainer haben bislang erst ein einziges Pflichtspiel mit der DJK-Mannschaft bestritten. Am 8. März bezwangen die Stadtlohner Fortuna Gronau mit 4:2 und schöpften damit neue Hoffnung, den letzten Tabellenplatz bis zum Saisonende noch verlassen zu können. Dann kam die Corona-Pause und vermutlich wird es in dieser Saison keine weitere Partie geben.

Frank Rohmann macht in der neuen Saison als Cheftrainer weiter.

Frank Rohmann macht in der neuen Saison als Cheftrainer weiter. © Daniela Tenostendarp

Für Frank Rohmann hätte im Fall seines Ausscheidens eine hundertprozentige Siegquote zu Buche gestanden. „Trotzdem hätte ich es total komisch gefunden, nach nur einem Spiel aufzuhören“, so der 46-Jährige. Er wolle nun auch in der kommenden Saison gemeinsam mit seinem Team versuchen, den ersten, positiven Eindruck zu bestätigen und die Klasse zu halten. Das wird in der laufenden Spielzeit allem Anschein nach „am Grünen Tisch“ gelingen.

Jetzt lesen

„Wir freuen uns, dass Frank sich nun doch entschlossen hat, bei uns weiterzumachen“, so Abteilungsleiter Günter Boll. „Die Mannschaft hat eine gute Vorbereitung hingelegt, was das erste Spiel ja auch untermauert hat.“ Der Sportliche Leiter Herbert Bockwinkel ergänzt: „Die Mannschaft hat die beiden Trainer sehr gut aufgenommen, deshalb sind wir froh, dass sie weitermachen. Jetzt warten wir darauf, wann es mit dem Fußball weitergehen kann.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt