DJK Stadtlohns Fußballer brechen nach der Pause ein

Stadtlohn Einen überzeugenden Auftritt in der ersten Halbzeit machte die DJK Eintracht Stadtlohn nach der Pause bei Union Lüdinghausen komplett zunichte.

15.03.2009, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dass die Partie am Ende mit 2:4 verloren ging, hätte vor der Pause kaum jemand der Beobachter erwartet. Die verbissen geführte Partie wäre womöglich anders gelaufen, hätte die DJK nach 20 Minuten einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen bekommen. Obwohl die Gäste der Begegnung den Stempel aufdrückten, gingen sie mit einem Rückstand in die Pause. Quasi mit dem Halbzeitpfiff war Schulte erfolgreich. Nach dem Wechsel spielten die Gäste nicht mehr so zwingend nach vorn. Dies nutzten die Hausherren aus. Albers per Foulelfmeter (70.) sowie Fricke erhöhten auf 3:0 (88.). Die DJK schlug noch einmal zurück. Andreas Volmer - ebenso durch Foulelfmeter (90.) - und Sabahattin Kaya (91.) verkürzten, ehe Fricke für den Endstand sorgte. ms

Lesen Sie jetzt