Duell um Platz eins: HSV bittet ASV zum Gipfeltreffen

mlzFußball-Kreisliga

Mit Fug und Recht kann man bei diesem Duell von einem Topspiel sprechen: Als Tabellenführer empfängt der SV Heek seinen Verfolger ASV Ellewick. Beide Teams sind geschwächt, aber topmotiviert.

Heek

, 01.11.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erster gegen Zweiter der Kreisliga A1 heißt es am Sonntag ab 14.30 Uhr im Heeker Dinkelstadion. Der HSV will seinen Zwei-Punkte-Vorsprung auf den ASV nach Möglichkeit ausbauen – das wollen die Gäste natürlich verhindern.

Die Rückkehr auf den ersten Platz verpassten die Ellewicker, bis zum neunten Spieltag Spitzenreiter, am vergangenen Spieltag. Den Ausrutscher der Heeker (1:2 beim FC Vreden) konnten sie aber nicht nutzen, unterlagen daheim dem ASC Schöppingen mit 1:3. „Wir waren zu ideenlos und haben verdient verloren“, blickt ASV-Trainer Jochen Kloster zurück. „Aber wir haben das Spiel schnell abgehakt, um uns auf die schwere Aufgabe in Heek zu konzentrieren.“ Der Coach muss am Sonntag neben Steffen Wüpping (Rotsperre) auch auf Georg Röring verzichten, zudem seien Marvin Robert, Tom Verwohlt und Benedikt Terbrack fraglich.

Offensiv-Ausfälle

Fast noch gravierender sieht die Personallage bei den Gastgebern aus. Neben Spielertrainer Rainer Hackenfort (Wadenbeinbruch) fallen mit Lukas Kösters und Matteo Schultewolter zwei weitere wichtige Offensivkräfte aus. „Zehn Wochen sind wir ohne Verletzungen durchgekommen, jetzt hat es uns erwischt, aber wir werden trotzdem eine gute Mannschaft aufbieten, die gegen diesen gerade in der Offensive gefährlichen Gegner die Punkte holen kann“, so Hackenfort.

Davon geht auch Kloster aus, der ein ausgeglichenes Spiel erwartet, „das in beide Richtungen laufen kann“. Beide Trainer erwarten eine große Kulisse im Dinkelstadion, die diesem Topspiel würdig sein werde.

Lesen Sie jetzt