Edu stoppt ASV-Pokaltraum

Vreden Der Auftritt auf der westfälischen Pokal-Bühne hat für den Fußball-Bezirksligisten ASV Ellewick ganze 90 Minuten gedauert: Nach der 0:1 (0:1)-Niederlage beim SV Herbern hat die Elf von ASV-Trainer Frank Rohmann das Kapitel "Krombacher-Pokal auf Verbandsebene 2007/08" bereits nach der Auftaktspielrunde schließen müssen.

05.08.2007, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die jüngsten Erfolge in den Testspielvergleichen haben die Bezirksliga-Kicker des ASV gestern beim gleichklassigen SV Herbern nicht ummünzen können - "Bei den hochsommerlichen Temperaturen war es schwierig, das Spiel in den Griff zu bekommen", urteilte Trainer Rohmann.

Dieses Urteil bezog er auf die ersten 45 Minuten, in denen der Vorjahres-Vizemeister aus Herbern die "Fäden fest in der Hand hielt". Aber: "So überlegen SV Herbern auch spielte - effektiv war der Auftritt eher nicht", meinte Rohmann. Und dennoch gelang den Gastgebern der Führungstreffer: In der 25. Minute nahm der brasilianische Neuzugang Edu genau Maß und zirkelte einen Freistoß exakt in den Torwinkel - unhaltbar für den ASV-Keeper Mario Florin.

Nur zwei Minuten später fand Stefan Thesing bei der einzigen ASV-Chance vor dem Seitenwechsel seinen Meister im SVH-Torhüter. Und der präsentierte sich auch in der 75. Minute in bester Verfassung, als ASV-Neuzugang Stefan Epping bei einem Alleingang scheiterte.

Wenige Minuten zuvor stand dem ASV das Glück zur Seite, als SV-Angreifer Schütte bei einem Distanzschuss nur den Querbalken des ASV-Torgehäuses anvisierte. bml

SV Herbern - ASV Ellewick 1:0

ASV Ellewick: Tore: Florin, Temminghoff (46. M. Liesbrock), Dan. Sahlmer, B. Liesbrock, Dom. Sahlmer, Terpelle, H. Sahlmer, Coché (60. Effing), Elling (60. Tenhumberg), Epping, Thesing - 1:0 Edu (25.).

Lesen Sie jetzt