Eintracht bleibt in der Erfolgsspur

Fußball: Landesliga

Es hat eine geraume Zeit gedauert, ehe sich der Ahauser Eintracht-Spielertrainer Jens Niehues mit dem Punktgewinn anfreunden konnte: Nach dem 1:1 (0:1)-Unentschieden beim BV Brambauer-Lünen hat seine Elf den Erfolgskurs weiter verfolgt und hat auch im sechsten Spiel in Folge nicht verloren. Aber: „Wir haben leider nicht gewonnen“, stellte Niehues fest.

AHAUS

, 02.11.2014, 18:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alexander Edel (r.) sorgte per Strafstoß für den 1:1-Ausgleich für Eintracht Ahaus im Gastspiel beim BV Brambauer-Lünen.

Alexander Edel (r.) sorgte per Strafstoß für den 1:1-Ausgleich für Eintracht Ahaus im Gastspiel beim BV Brambauer-Lünen.

Bis die Eintracht danach ihren Rhythmus aufnehmen konnte, dauerte es fast eine Stunde: „Wir haben in dieser Zeit alles andere als geduldig gespielt – viel zu hektisch und unkonzentriert haben wir die Aktionen abgeschlossen“, monierte Niehues. Dabei hatten Alexander Edel (15.) und Henning Elsbernd (30.) die ersten Ausgleichschancen für die Ahauser ausgelassen. Bei einem Eckball fand die Vorlage von Christopher Ransmann keinen „Abnehmer“ am zweiten Pfosten (37.). Erst im Lauf der zweiten Halbzeit besann sich Eintracht Ahaus auf sein Können und präsentierte sich in den letzten 30 Minuten von seiner besseren Seite. Jens Niehues, der sich für Elsbernd in die Elf eingeswechselt hatte, bescheinigte seiner Mannschaft danach eine gute Leistung. Die Belohnung aber ließ zunächst auf sich warten. Maximilian Hinkelmann verfehlte den Ausgleich noch knapp (70.). Auf der anderen Seite hatten die Ahauser den Bund mit der Glücksgötting geschlossen: Die Gastgeber zeigten sich bei ihren Konter-Möglichkeiten viel zu unentschlossen, sodass Eintracht-Keeper Marc Lüdiger jeweils ohne große Mühen klären konnte. In der 81. Minute wurde Hinkelmann im Strafraum regelwidrig gestoppt – den fälligen Strafstoß verwandelte Torjäger Alexander Edel sicher zum 1:1-Ausgleich und verdienten Punktgewinn. 

 

 

Lesen Sie jetzt