Eintracht macht sich das Leben schwer

Fußball-Landesliga: 0:2 in Coesfeld

Ohne Punkte, dafür mit weiteren zwei Verletzten kehrte Eintracht Ahaus vom Gastspiel bei Eintracht Coesfeld zurück. Trotz des 0:2 aus ihrer Sicht hatten sich die Ahauser insgesamt besser präsentiert als noch vor Wochenfrist gegen Dorsten-Hardt. Beiden Gegentreffern gingen allerdings folgenschwere Fehler voraus.

AHAUS

, 10.04.2016, 20:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Henning Elsbernd (M.) lief in Coesfeld als einziger Ahauser Stürmer auf.

Henning Elsbernd (M.) lief in Coesfeld als einziger Ahauser Stürmer auf.

In den ersten 45 Minuten dominierten die Abwehrreihen beider Teams, sodass jeweils keine echten Torchancen zu sehen waren. Bei der Eintracht spielte Henning Elsbernd ungewohnterweise in vorderster Front, weil alle nominellen Stürmer verletzt waren. „Er hat echt gut gearbeitet, aber leider kaum Chancen zum Abschluss erhalten“, erklärte Co-Trainer Rainer Hackenfort nach der Partie.

Elfmeter zur Führung

Im zweiten Durchgang war zunächst Ahaus das bessere Team, ohne aber zwingend vor dem Tor zu werden. Im eigenen Strafraum allerdings sorgte der Gast unfreiwillig für Gefahr: Dominik Kalitzki schlug über den Ball, Torwart Marc Lüdiger stoppte den freien Stürmer mit einem Foul, sodass es Elfmeter gab. Den verwandelte Yannik Bieß zum 1:0 (56.). Das versetzte dem Ahauser Spiel einen Knacks. In der Folge diktierte Coesfeld das Geschehen bis zur Schlussphase. Der Gast kam dann noch einmal auf und hatte in Person von Tobias Hemling den Ausgleich auf dem Fuß; er scheiterte aber am Torwart.

Für die Entscheidung sorgte ein Aussetzer in der Hintermannschaft: Laidislav Velican wähnte den herausgekommenen Lüdiger in seinem Tor und überlupfte ihn beim Rückpass-Versuch, sodass Tobias Hüwe freie Fahrt hatte und zum 2:0 traf (88.). Dass sich Hendrik Vennemann und Thorben Stratmann auch noch verletzten, machte einen unglücklichen Nachmittag komplett.

Eintracht Ahaus: Lüdiger - Hemling, Kalitzki, Vennemann, Stratmann (45. Wüpping), Majert, Dayan (73. Mört), Saffet Semer (75. Niehues), Ransmann, Velican, Elsbernd.Tore: 1:0 Bieß (56., Foulelfmeter); 2:0 Hüwe (88.).Zuschauer: 100.

Lesen Sie jetzt