Eintracht-Pokal fällt in diesem Sommer erstmalig aus

Fußball

Einen runden „Geburtstag“ hätte der Eintracht-Pokal in Ahaus in diesem Sommer feiern sollen. Nachdem der Verein das Turnier zunächst verlegen wollte, gab er jetzt die Absage bekannt.

Ahaus

, 08.07.2020, 10:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Stadtpark wird es diesem Jahr keinen Eintracht-Pokal geb

Im Stadtpark wird es diesem Jahr keinen Eintracht-Pokal geben. © Johannes Kratz

Bereits im Mai hatte Eintracht Ahaus mitgeteilt, den ursprünglichen Termin für den Eintracht-Pokal ab 16. Juli aufgrund der Coronakrise in diesem Jahr nicht halten zu können. Jedoch in der Hoffnung, die 30. Auflage des Traditionsturniers Ende August/Anfang September nachzuholen.

Diese Hoffnung hat sich aber nun zerschlagen. „Schweren Herzens haben wir entschieden, den Eintracht-Pokal in diesem Jahr abzusagen“, erklärt Klubchef Stefan Kappenstiel.

Jetzt lesen

Auch wenn die Austragung eines Turniers nach aktueller Corona-Schutzverordnung und auch nach Aussagen des Fußballkreises sowie der Stadt Ahaus wieder erlaubt wäre, ist das Risiko den Ahausern derzeit zu hoch. „So ein Turnier wie unseres mit Spielen am Abend lebt auch von der Geselligkeit, am Grillstand, beim gemeinsamen Bier. Da wäre es schon sehr schwierig, die Leute permanent auseinander zu halten“, so Kappenstiel.

Nicht zuletzt habe das Junioren-Testspiel in Stadtlohn, in dessen Folge ein Zuschauer positiv auf Covid-19 getestet wurde, gezeigt, dass eine gewisse Gefahr weiterhin bestehe, so der Eintracht-Vorsitzende: „Und verantwortlich dafür, wenn etwas passiert, sind letztendlich wir als Verein. Dieses Risiko wollen wir derzeit nicht eingehen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt