Anzeige


Ellewick macht die Zehn voll: Sieg gegen SpVgg II

Kreisliga A: 19. Spieltag

Der ASV Ellewick hat am 19. Spieltag den zehnten Saisonsieg in Folge gelandet und im Vredener Derby die Elf der SpVgg II mit 1:0 bezwungen. Union Wessum musste dagegen auf dem Kunstrasenplatz des ASC Schöppingen mit einem 0:0 zufrieden sein.

AHAUS/VREDEN

von Johannes Kratz und Werner Kumbrink

, 21.02.2016, 19:54 Uhr / Lesedauer: 3 min
Ellewick macht die Zehn voll: Sieg gegen SpVgg II

Frank Rose (Mitte) wird gleich von drei Schöppinger Spielern bedrängt.

ASV Ellewick - SpVgg Vreden II 1:0 Auf dem trotz des Regens gut bespielbaren Hauptplatz im Ellewicker Waldstadion tat sich der ASV in der ersten Halbzeit recht schwer. In Angriff und in der Abwehr lief es nicht so, wie es sich Coach Dominik Sahlmer vorgestellt hatte. „Wir haben schlecht gespielt, das war ein dreckiger Sieg“, war sein Kommentar zum Spiel.

Die Gastgeber hatten vor der Pause nur eine Chance, das war allerdings ein Hochkaräter. Nach einem Handspiel bei einem Sahlmer-Freistoß im Strafraum scheiterte Tim Straalman in der 15. Minute mit dem Handelfmeter als SpVgg-Torhüter Mattheo Vehof. Die Gäste hatten in der Folge etwas mehr vom Spiel und verzeichneten auch ein paar Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Nach der Pause fand der ASV besser in die Partie. Das Siegtor zum 1:0 in der 54. Minute fiel nach einem schönen Angriff. Mark Erning spielte den Ball steil auf Straalman, der nahm die Lederkugel mit der Brust mit und schob sie dann am Keeper vorbei ins Netz. Dabei blieb es.  

Schöppingen- Union Wessum 0:0 Union-Trainer Jürgen Banken war mit dem torlosen Unentschieden zufrieden. „Das Resultat entspricht dem Spielverlauf. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir mussten heute auf sieben Stammspieler verzichten, sind aber inzwischen auch in der Breite gut aufgestellt.“

Die Union hatte in der ersten Hälfte klare spielerische Vorteile bei circa 70 Prozent Ballbesitz. Die Angreifer fanden aber in den ersten 45 Minuten keine Lücken in der gut organisierten Vierer-Abwehrkette des ASC Schöppingen und konnten sich keine klaren Chancen erarbeiten. Im zweiten Durchgang hielt Union-Keeper Johannes Termathe seine Elf bei den beiden Kontern von Robin Klöpper und Julian Schmitz im Spiel. Die Union hatte nach 60 Minuten eine Chance durch Andre Stroetmann. 

SC Südlohn - SV Heek 0:0 Die Hausherren erspielten sich schon in der ersten Hälfte eine Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten, die aber im Ergebnis alle ungekrönt blieben. Folge dieser Schwäche war dann der torlose Spielstand zur Halbzeitpause. An diesem Verlauf und dem Geschehen änderte sich im zweiten Abschnitt kaum etwas. Doch hier hatte im Vergleich zum ersten Abschnitt auch der SV Heek einige Torchancen, doch auch sie konnten hieraus keinen zählbaren Profit schlagen.

Betrachtet die Spielweise der Gäste, so war zu erkennen, dass der Wert auf einen gutes Defensivverhalten hoch angesetzt war. Und je länger das Spiel lief, sah sich der Gast aus Heek mit der Vorgabe von Trainer Oliver Wieck, mit einer starken Abwehrleistung auf einen Punktgewinn zu spekulierten, bestätigt. Alles in allem konnten die Gäste dann mit einem glücklich erzielten Remis zufrieden sein. Für die Hausherren sah ihr Trainer Peter Ellemann das Ansinnen, voll zu punkten, nicht als erreicht an. Doch dass es dazu nicht kam, lag an einigen Unzulänglichkeiten im Offensivspiel.

19. Spieltag ASC Schöppingen - Union Wessum 0:0 ASC Schöppingen: Hüsing, Alfert, Naber, Kröger, Lütke Bitter, Walbersmann, Schmitz, Neumann, Klöpper, Tahca, Fier (81. Pieper), Leuermann (75. Bakenecker) – Union Wessum: Termathe, Witte, Wenning, F. Rose, Temme (67. Reinermann), Stroetmann, Bogenstahl, Hemling, H. Rose, Gries, Seggewiß – Tore: Fehlanzeige.SC Südlohn - SV Heek 0:0 SC Südlohn: Falk, Ostendorf (70. Hoffboll), Hertog, Föcking, Sparwel, Hötzel, Meyer, Bachorski, J. Krüchting (73. Picker), Römer, Schley – SV Heek: Bäcker, Kippelt, Bartelink, Klein-Reesink, Epping, Jöckel, Sundermann, Uphues, Lürick (83. Münstermann), Schultewolter (80. Schulte-Schlichtmann), Kaul (67. Klein) – Tore: Fehlanzeige.ASV Ellewick - SpVgg Vreden II 1:0 ASV Ellewick: Efting, Melis, Weddeling, Klein-Günnewick, Sahlmer, Straalman (74. Lentfort, Robert (90. Bäumer), M. Röring, Zwiers, Severt, Erning (84. Resing) – SpVgg Vreden II: M. Vehof, Boggenstall, Rosing, Rickert, Wüpping (62. Heinenbernd), Wesseler, Diekenbrock, Wißing, Niehues, S. Vehof, van den Berg – Tor: 1:0 Straalman (54.) – Bes. Vorkommnis: Torhüter Vehof, SpVgg Vreden II, hält Handelfmeter von Straalman (15.).  

SuS Legden - FC Vreden abges. VfB Alstätte - TuS Wüllen abges. TSV Ahaus - Fortuna Gronau abges. GW Lünten - SuS Stadtlohn II abges. SF Ammeloe - FC Oeding abges.

Lesen Sie jetzt