Ellewick und Alstätte stehen im Endspiel

Fußball: Hyundai-Cup

Titelverteidiger ASV Ellewick hat auch in diesem Jahr das Endspiel im Vorbereitungsturnier um den Hyundai-Cup erreicht. Am Freitagabend setzte sich der ASV im ersten Halbfinale klar mit 4:0 gegen die Elf von GW Lünten durch. Im zweiten setzte sich der VfB Alstätte nicht weniger klar gegen dn ASV durch.

VREDEN

, 24.07.2015, 21:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Johannes Zwiers (r,., ASV Ellewick) setzt sich im Zweikampf gegen Leon Steinbrenner (GW Lünten) durch.

Johannes Zwiers (r,., ASV Ellewick) setzt sich im Zweikampf gegen Leon Steinbrenner (GW Lünten) durch.

GW Lünten - ASV Ellewick 0:4

Der neue ASV-Coach, Dominic Sahlmer, der selbst in der Anfangsformation stand, war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. „Wir haben in den 90 Minuten in der Abwehr kaum etwas zugelassen. Nach vorn war mir meine Mannschaft in den ersten 45 Minuten noch ein wenig zu unruhig.“

Der ASV begann stark und setzte den Gegner von Beginn an unter Druck. Die Ellewicker machten die Räume eng, störten fast jede Ballannahme und provozierten so Abspielfehler. Schon in der neunten Minute wurde diese Taktik mit der 1:0-Führung belohnt. Zunächst wurde ASV-Neuzugang Johannes Zwiers auf der linken Außenbahn gebremst. Danach leitete Sebastian Weddeling auf der rechten Seite mit seinem Solo die Führung ein. Seinen Pass verwertete Lukas Klein-Günnewick mit dem Kopf zum 1:0. In der 25. Minute hatte Tobias Resing den Ausgleich für Lünten auf dem Fuß. Der GW-Angreifer wurde im Strafraum regelgerecht gestoppt.

In der 49. Minute erhöhte Marvin Robert mit einer Einzelaktion auf 2:0. Robert bereitete in der 72. Minute auch den dritten Treffer vor. Er setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und passte fast von der Eckfahne aus in die Mitte, wo der mitgelaufene Steffen Hülsken zum 3:0 einschob. Den vierten Treffer steuerte in der 83. Minute Torjäger Gierro de Haas bei. Sein Schuss ging halbhoch ins lange Eck.

ASV Ellewick II - VfB Alstätte 1:5

Im zweiten Halbfinale war die Reserve des ASV Ellewick im Vergleich mit dem A-Liga-Vizemeister VfB Alstätte ohne Chance und unterlag mit 1:5. Damit kommt es am Sonntag im Finale zum Duell der beiden Sahlmer-Brüder: Hendrik trainiert den VfB und Dominik den ASV.

Der B-Liga-Aufsteiger stand sofort unter Druck, die Abwehr hatte einiges zu tun. Die erste VfB-Chance vergab Stef Aagten schon nach wenigen Minute aus kurzer Distanz. In der siebten Minute traf dann Chris Schäing auf Pass von Johannes Terhaar zum 1:0 für den VfB und nur vier Minuten später erhöhte Rico Niewkoop auf 2:0. Bis zur Pause fand der Ball noch zwei Mal den Weg ins Ellewicker Tor. Nach 20 Minute markierte Stef Aagten das 3:0 und in der 41. Minute traf Niewkoop zum 4:0. Marcel Freckmann erzielte 5:0 (55.) und Sebastian Coche verkürzte für den ASV IIzum 1:5-Endstand in der 75. Minute.

 

GW Lünten: Decker, Metaal, Barenborg, Beutig, Steinbrenner, C. Hilbring, T. Resing, Siepmann, Hoffschlag, M. Resing – eingewechselt: E. Hilbring, T. Schwanekamp, ScheringASV Ellewick: Vögeding, Weddeling, M. Resing, Robert, Klein-Günnewick, Abbing, Severt, De Hass, J. Zwiers, Abbing – eingewechselt: Hülsken, D. KondringTore: 0:1 Klein-Günnewick (9.); 0:2 Robert (49.); 0:3 Hülsken (72.); 0:4 De Haas (83.).

ASV Ellewick II: Bennink, Brügging, Hilbolt, Schlottbom, G. Röring, Wissing, Lentfort, S. Klein-Günnewick, Coche, D. Kondring, Terbrack- Wechselspieler: N. Röring, Gebing, Sicking, Wissing, TenhumbergVfB Alstätte: Termathe, Karas, Feldhaus, Blickmann, J. Terhaar, Buß, Schäing, Tenhagen, Aagten, Freckmann, Nieuwkoop - Wechselspieler: Busch, Y Terhaar, Maas, Tenhagen, van Weyck, BlickmannTore: 0:1 Schmäing (7:); 0:2 Niewkoop (11.), 0:3 Aagten (20.); 0:4 Niewkoop (31.); 0:5 Freckmann (55.); 1:5 Coche (75.).  

Lesen Sie jetzt