Ellewick und Legden ziehen in die nächste Runde ein, Lünten ist raus

mlzFußball-Kreispokal

Der SuS Legden schlug in einer torreichen Pokalbegegnung den Bezirksligisten TSG Dülmen mit 5:3. Im A-Liga-Duell bei Union Wessum behauptete sich der ASV und GWL unterlag dem Favoriten klar.

Kreis

, 10.10.2019, 22:28 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kreis. ASV Ellewick, SuS Legden und GW Nottuln haben im Kreispokalwettbewerb das Viertelfinale am Donnerstag, 21. November, erreicht.

Union Wessum - ASV Ellewick 0:2
Zwischen beiden Teams entwickelte sich in den ersten 45 Minuten ein offener Schlagabtausch, in dem die Union ein leichtes Chancenplus hatte. So musste ASV-Keeper Noah Ross gegen Frank Rose und Jan-Bernd Seggewiß sein ganzes Können aufbieten, um einen möglichen Rückstand zu verhindern. Auf der Gegenseite meisterte der Wessumer Torsteher Johannes Termathe einen Kopfball von Tobias Röring aus kurzer Distanz. Auch nach dem Seitwechsel blieb die Partie lange offen. In der 71. Minute brachte Tobias Röring den ASV Ellewick mit 1:0 in Führung. Georg Röring sorgte für das 2:0 (79.). Union-Spielertrainer Jan Temme verkürzte (83.) auf 1:2. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. „Das war ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte der Ellewicker Trainer Jochen Kloster. „Wir haben trotz einiger Ausfälle gut gekämpft und uns den Sieg nach der Pause verdient.“

SuS Legden - TSG Dülmen 5:3
Julius Effkemann brachte den SuS Legden (13.) mit 1:0 in Front. Rene Grasedieck erhöhte auf 2:0 (27.). Kurz vor der Pause sorgte Alexander Kock für den 1:2-Anschluss aber nur zwei Minuten später stellte Alexander Geng mit 3:1 (43.) den alten Abstand wieder her. Und in der 48. Minute sorgte Grasedieck mit dem 4:1 für eine Vorentscheidung. Tobias Korte (52.) und Kock (80.) machten die Partie mit ihren Toren zum 4:3 wieder spannend. Das 5:3 erzielte Till Dresemann (90.+3).

GW Lünten - GW Nottuln 0:4
In Lünten setzte sich die klassenhöhere Mannschaft verdient durch. In den ersten 45 Minuten fielen zwei Treffer. Schon nach 15 Minuten brachte der Nottulner Torjäger Jan Ahrens seine Mannschaft in Führung. In der 44. Minute hatte der Anhang der Gäste erneut Grund zum Jubel. Pascal Gerdes netzte zum 2:0 ein. Gerdes traf in der 66. Minute auch zum 3:0 für GW Nottuln. Und in der 80. Minute sorgte Jens Böckmann für den vierten Treffer von GW Nottuln.

Achtelfinale

SuS Stadtlohn - Eintracht Ahaus8:6 n.E.
Tore:
1:0 Meise (20.); 2:0 Rhein (25.); 2:1 Hoffmann (61.); 3:1 Meise (65.); 3:2 Ransmann (67., FE); 3:3 Erning (76.) – Elfmetertore für SuS: Sparwel, Rhein, Dormayer, Thentie, Buning – Elfmetertore Eintracht: Ransmann Varwick, Vennemann

SuS Legden - TSG Dülmen5:3
Tore:
1:0 Effkemann (13.); 2:0 Grasedieck (27.); 2:1 Kock (40.); 3:1 Geng (43.); 4:1 Grasedieck (49.); 4:2 Korte (52.); 4:3 Kock (80.); 5:3 Dresemann (90.+3).

ASC Schöppingen - FC Epe7:6 n.E.
Tore:
1:0 Kröger (28.); 1:1 Wobbe (86.)¨– Elfmetertore ASC: Kröger, Otten, Gouveia, Kortüm, Küper, Alfert – Elfmetertore Epe: Göckener, Reus, Müller, Wobbe, Klümper

Fortuna Gronau - SG Coesfeld 061:5
Tore:
0:1 Sendfeld (55.); 0:2 Jacobs (71.); 1:2 Terbeck (80.); 1:3 Grabowsky (85.); 1:4 Pier (87.)

Union Wessum - ASV Ellewick1:2
Tore:
0:1 T. Röring (71.); 0:2 G. Röring (79.); 1:2 J. Temme (83.)

VfL Billerbeck - SpVgg Vreden1:5
Tore:
0:1 Hilgemann (61.); 0:2 Hilgemann (69.); 1:2 Majewski (74.); 1:3 Wilkes (82.); 1:4 Enning (86.); 1:5 Bolat (88.).

GW Lünten - GW Nottuln0:4
Tore:
0:1 Ahrens (15.); 0:2 Gerdes (44.); 0:3 Gerdes (66.); 0:4 Böckmann (80.)

FC Oeding - SV Heek abges.


Viertelfinale, Do., 21. November

SuS Stadtlohn- GW Nottuln

SuS Legden - SpVgg Vreden

ASC Schöppingen - ASV Ellewick

SG Coesfeld - Sieger Oeding/Heek

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt