Anzeige


Ellewick und Lünten lösen Halbfinal-Tickets

Fußball: Hyundai-Cup

Der erste Spieltag des diesjährigen Hyundai-Cups in Ellewick ging am Dienstagabend über die Bühne. Mit Siegen lösten Gastgeber ASV Ellewick und GW Lünten ihre Tickets fürs Halbfinale, wo sie am Freitag aufeinander treffen.

VREDEN

, 21.07.2015, 21:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

GW Lünten - SuS Legden 3:2

Besonders in der ersten Hälfte der Partie zwischen GW Lünten und dem SuS Legden ging es vor beiden Toren hoch her. Nachdem es zur Pause 2:2 gestanden hatte, setzten sich die Grün-Weißen mit 3:2 durch. Zwei Treffer und eine Vorlage zum Sieg steuerte Neuzugang Jens Reimann bei.

Gerade fünf Minuten waren gespielt, da war Reimann mit einem Schuss aus spitzem Winkel erstmals erfolgreich. Legden kam aber gut zurück ins Spiel und drehte den Spieß mit einem Doppelschlag von Rene Grasedieck um. Erst nutze er einen Steilpass in die Spitze und überwand GW-Keeper Jens Decker zum 1:1 (15.), dann war er nach einer Hereingabe von Patrick Franke aus kurzer Distanz mit dem 2:1 zur Stelle (23.). Noch vor dem Seitenwechsel trafen auch die Lüntener ein zweites Mal: Nach flüssig vorgetragenem Angriff netzte Roy Jansen auf Zuspiel Reimanns mit einem Flachschuss ein.

Nach der Pause ließen die beiden Defensivreihen etwas weniger zu. Der Siegtreffer gelang den Grün-Weißen vom Elfmeterpunkt: SuS-Keeper Robin Vögeding stoppte Reimann mit einem Foul, dieser trat selbst an und traf zum 3:2 (67.). Trainer Jörg Bengfort sah einen „verdienten Sieg“ seiner Elf, Legdens Christian Wissing ein „typisches Testspiel, bei dem wir uns ordentlich geschlagen haben“.

SpVgg Vreden II - ASV Ellewick 1:6

Über einen „verdienten, aber etwas zu hoch ausgefallenen Sieg“ freute sich der neue Ellewicker Trainer Dominik Sahlmer. Sein ASV brauchte im Spiel gegen die Vredener Reserve eine Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen, am Ende stand dann aber ein klarer Erfolg.

Der erste Treffer gelang Marvin Robert mit einem abgefälschten Schuss (38.), noch vor der Pause legte Neuzugang Johannes Zwiers mit einem direkten Freistoß nach (41.). Die SpVgg kam in Durchgang zwei durch Spielertrainer Holger Martha, ebenfalls per Freistoß, zum Anschluss (55.). Doch danach spielte sich der ASV in Torlaune. Mark Erning traf zunächst mit einem fragwürdigen Elfmeter zum 3:1, dann aus dem Spiel heraus zum 4:1 (65./72.). Der fünfte Treffer gelang erneut Robert (80.), der Vreden-Torhüter Maik Grotholt aussteigen ließ, ehe der aufgerückte A-Junior Steffen Hülsken seinen erste Einsatz für die Herren mit dem 6:1 nach schöner Kombination krönte (85.).

 

GW Lünten: Decker - Metaal, Barenborg, Harker, Klaus Ahler, S. Hilbring, Reimann, Beuting, Jansen, Kai Ahler, Hoffschlag – eingewechselt: Schürmann, Resing, E. Hilbring, ScheringSuS Legden: Vögeding - Franke, Matschke, Melka, Deuker, Feldhaus, Bogenstahl, Steverding, Grasedieck, Lammers, Siebenbrock – eingewechselt: Berkemeier, Nobis, Bölling, Schonnebeck, Schulz, SchonnefeldTore: 1:0 Reimann (6.); 1:1 Grasedieck (15.); 1:2 Grasedieck (22.); 2:2 Jansen (33.); 3:2 Reimann (67./FE). 

SpVgg Vreden II:  Grotholt - Streich, Heinenbernd, Martha, Brandt, Niehues, Burrasch, Laurich, Hakvoort, L. Temme, Rosing – eingewechselt: Brüggemann, Abou, Büning, TerbrackASV Ellewick: Etfing - Weddeling, Resing, D. Röring, Robert, Marius Abbing, M. Röring, Severt, Marcel Abbing, de Haas, J. Zwiers – eingewechselt: Erning, Hülsken, Kondring.Tore: 0:1 Robert (38.); 0:2 J. Zwiers (41.); 1:2 Martha (55.); 1:3 Erning (65./FE); 1:4 Erning (72.); 1:5 Robert (80.); 1:6 Hülsken (85.).

 

Lesen Sie jetzt