Endrundenteilnehmer stehen fest

17.01.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kreis Die Teilnehmer der Endrundenturniere der diesjährigen Kreismeisterschaften in der Halle für Alte Herren- und Altligamannschaften stehen fest. Am vergangenen Wochenende konnten die noch fehlenden Teams bei insgesamt fünf Vorrundenturnieren ermittelt werden, die von der Alte Herren-Abteilung des SV Heek ausrichtet wurden.

Bei den Alte-Herren qualifizierten sich der ASC Schöppingen, Westfalia Groß Reken, Tornado Gescher, Westfalia Gemen und DJK Barlo. Die Fußballer des ASC Schöppingen gewannen das Turnier der Gruppe C. Hier belegte Union Wessum Rang fünf. Der 1. FC Oldenburg und TuS Wüllen kämpften in der Gruppe D vergeblich um eine Finalteilnahme. Die Oldenburger Fußballer wurden Dritte, der TuS Wüllen kam auf Platz fünf. Eintracht Ahaus spielte in der Gruppe E mit und musste sich hinter Sieger DJK Barlo mit Platz zwei begnügen.

Ergänzt wird das Finalturnier mit Titelverteidiger SuS Stadtlohn, FSV Gescher, Grün-Weiß Lünten und SC Grün-Weiß Vardingholt (aus den Vorrundenturnieren in Gescher) sowie Gastgeber SpVgg Vreden. Das Finale um die Hallenkreismeisterschaft findet am Sonntag, 16. März, in der Hamaland-Sporthalle in Vreden statt.

Am Samstag, 26. Januar, richtet die Alte Herren-Abteilung der Westfalia Gemen das Finalturnier der Altliga aus. Hierfür hatten sich im Dezember bei den Vorrundenturnieren in Gescher bereits der FSV Gescher, FC Ottenstein, ASC Schöppingen und Eintracht Ahaus qualifiziert. Nun rückten aus den Turnieren in Heek noch der SV Heek, SuS Stadtlohn, DJK Lowick sowie der FC Epe nach. Ausgeschieden sind TuS Wüllen, VfB Alstätte und Eintracht Stadtlohn.

Neben Gastgeber Westfalia Gemen vervollständigt Titelverteidiger VfL Rhede das Teilnehmerfeld. Das VfL-Team erreichte als bester Gruppendritter das Finale.

Lesen Sie jetzt