Anzeige


Endspurt um die Trophy

Ahaus Das Rennen um die "Münsterland Zeitung E-Team-Trophy 2007 - Preis des GTÜ-Vertragspartners Wolfgang Wassing" biegt auf die Zielgerade ein: Am Samstag steht für die acht beteiligten Reitvereine beim Turnier des RV Ahaus die letzte Qualifikationsprüfung auf dem Programm.

14.08.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor der letzten Mannschafts-Stil-Springprüfung der Klasse E am Samstag um 16 Uhr auf der Reitanlage in Ahaus, dem Vorfinale und Finale am 8. und 9. September beim RV Ahaus-Ammeln führt der RV Südlohn-Oeding die Konkurrenz mit einem Polster von vier Zählern an - dicht auf den Fersen aber folgen die Equipes des RV Ahaus, RV Stadtlohn und RV Legden.

Beim jüngsten Qualifikationsritt in Südlohn-Oeding fehlten den Ahauser Amazonen Jana Wissing, Frederike Fellrath, Lena Fritz und Pia Lohmann Winzigkeiten von 0,7 Wertungspunkten, um dem Ranglistenersten aus Südlohn-Oeding den Sieg und die zehn Qualifikations-Zähler streitig machen zu können. Vor eigenem Publikum will das Ahauser Quartett nun den zweiten Serien-Sieg (nach dem Erfolg in Heek-Nienborg) einfahren.

Noch aber ist das Rennen um die Nachfolge des zweifachen Gewinners der Reitsportserie, RV Heek-Nienborg, nicht entschieden: Im Vorfinale wird die eineinhalbfache Punktezahl ausgeschüttet - im Finale am Tag darauf sogar die doppelte: Im Idealfall wären das in der entscheidenden Phase 35 Punkte.

Bereits zwei Mal haben die Ahauser Reitsportler in den vergangenen zwei Jahren in der Endabrechnung den Bronze-Platz belegt - jetzt winkt mehr. bml

Lesen Sie jetzt