Europameister gratuliert

Vreden Nein, eigentlich weiß Lena Keppelhoff nicht so genau, wer dort zum Qualifikationssieg zum Auftakt der "E-Team-Trophy 2008" gratuliert: Die junge Amazone des RV Südlohn-Oeding nimmt aber ganz gelassen die Glückwünsche vom ehemaligen Junioren-Europameister Johannes Ehning entgegen.

06.01.2008, 20:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

<p>"Daumen drücken" für die Mitstreiter im Parcous: Die Reitsportserie um die "E-Team-Trophy 2008" ist in Vreden eingeläutet worden. Mathmann</p>

<p>"Daumen drücken" für die Mitstreiter im Parcous: Die Reitsportserie um die "E-Team-Trophy 2008" ist in Vreden eingeläutet worden. Mathmann</p>

Erstmals ist Lena für den RV Südlohn-Oeding dabei, als es in Vreden um die ersten Zähler zur "Münsterland Zeitung E-Team-Trophy 2008 - Preis des GTÜ-Vertragspartners Wolfgang Wassing" geht: Zusammen mit ihrer älteren Schwester Laura Keppelhoff, die "als erfahrene Reiterin" alle bisherigen Wettbewerbe der vergangenen drei Jahre mit bestritten hat, Louisa Schön und Mareen Gericks überzeugt sie die Wertungsrichter mit besten Vorstellungen: 23,90 Punkte stehen am Ende zu Buche und die ersten zehn Qualifikationspunkte auf dem Weg zur begehrten Trophäe.

"In den Qualifikationen sind wir immer ganz gut dabei - im Finale aber hat uns das Glück bislang immer verlassen", freut sich RV Südlohn-Oedings Reitlehrer Hubert Teworte über den siebten Qualifikationssieg einer seiner Equipes: Zwei Mal waren die Südlohn-Oedinger Nachwuchsreitsportler in den vergangen beiden Jahren knapp am Gesamtsieg vorbeigeritten.

Der RV Ahaus (23,40 Punkte) sicherte sich die ersten acht Zähler im Rennen um die "E-Team-Trophy 2008"; der RV Ottenstein beendete den Auftaktwettkampf am Samstag in Vreden vor großer Kulisse mit 21,70 Punkten und einem dritten Platz. Den vierten Rang teilten sich die Mannschaften des RV Legden und RV Heek-Nienborg - die Gastgeber vom RV Vreden erreichten Rang sieben, während der Gesamtsieger des vergangenen Jahres, RV Stadtlohn, wegen eines erkrankten Pferdes nur ein Trio ins Rennen schicken konnte, das sich mit Platz neun abfinden musste.

Nachhilfe-Unterricht

Derweil nimmt Lena Keppelhoff "Nachhilfe-Unterricht" bei ihrer Schwester Laura: Johannes Ehning, der jüngere Bruder von Olympiasieger Marcus Ehning, wurde 1999 in Münchwilen (Schweiz) Junioren-Europameister und 2003 in Le Toquet (Frankreich) Mannschafts-Europameister der Jungen Reiter. Und der 25-jährige Borkener erinnert sich: Als Fünfjähriger stieg er in den Sattel seines Mini-Ponys "Little Queen" und als Achtjähriger bestritt er auf "La Bamba" und "Gina Ginelli" die ersten E-Springprüfungen - genau wie Lena. Und wäre die junge Südlohnerin im Jahr 2006 schon in Vreden dabei gewesen, hätte sie Johannes Ehning damals schon kennenlernen können - als zweifachen S-Springen- Sieger. bml

Lesen Sie jetzt