Evers erreicht Platz zwei

Agilitysport

Einmal im Jahr richten die Agility Friends Ahaus ihr offenes Turnier aus und auch diesmal haben Anfang Oktober viele Freunde und Anhänger der Sportart den Weg zum Turniergelände in Wüllen-Barle gefunden.

AHAUS

06.10.2011, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Agility-Turnier

Viele Starter zeigten beim Turnier in Wüllen ihre Fertigkeiten.
06.10.2011
/
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Beim offenen Turnier der Agility Friends Ahaus zeigten die vier- und zweibeingen Sportler gute Leistungen im Parcours.© Johannes Kratz
Schlagworte
Der Hundesportverein Agility Friends Ahaus ist ein kleiner Verein. "Wir haben 15 bis 20 aktive Mitglieder", sagt Gaby Schücker, Prüfungsleiterin auf dem Turniergelände. "Trainiert wird ein- bis zweimal die Woche, vor großen Wettkämpfen etwas mehr."

Gekämpft wurde beim Turnier in Barle in den Disziplinen Jumping und A-Läufen um den Sieg und gute Platzierungen. Wie bei einem Reitturnier müssen die Hunde mit ihren Hundeführern einen vorbereiteten Parcours mit etlichen Hindernissen und Sprüngen in der richtigen Reihenfolge möglichst ohne Fehler hinter sich bringen. Gewertet werden analog zum Reitsport Fehlerpunkte und die benötigte Zeit. Neben den reinen Hindernissen gibt es bei den A-Läufen auch noch Kontaktzonengräte. Hier muss der Hund über das Hindernis bis zum Ende laufen und darf vorzeitig herunter springen. Es gibt mehrere Leistungsklassen. Ein Aufstieg in eine höhere Klasse ist erst nach drei fehlerlosen Durchgängen im Parcours auf einem Turnier möglich. In der Leistungsklasse A2 bei den Hunden mit Standardmaß gingen 18 Vierbeiner mit ihren Führern den Parcours an. Vorgegeben war eine Sollzeit von 46 Sekunden bei einer Parcourslänge von 147 Metern. Nur zwei Starter schafften einen fehlerlosen Durchgang. Das waren Jennifer Bialasik (Hundefreunde Gladbeck) mit ihrem Australian Shepherd Shaggy Farscape und Walburga Evers von den Agility Freunden Ahaus, die mit ihrem Mix Maja angetreten war. Shaggy Farscape benötigte 41,86 Sekunden, das war der Sieg in dieser Prüfung. Maja erreichte nach 42,95 Sekunden das Ziel und sicherte sich Platz zwei.

 

jok

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Fotos vom Agility-Turnier im Internet. www.muensterlandzeitung.de

 

Lesen Sie jetzt