FC Oeding: Auf der Suche nach der Form

Frauenfußball in Oeding

Die Fußballerinnen des FC Oeding sind noch auf der Suche nach der Form, die sie in der (Rest-) Saison 2013/14 auf einen Nicht-Abstiegsplatz hieven soll. Nach 17 Spieltagen dümpelt das Team mit acht Punkten auf dem zweitletzten Platz - acht Punkte entfernt von der "sicheren" Tabellenregion.

OEDING

, 24.02.2014, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Rest-Meisterschaftsprogramm mit den 13 Spielen nimmt am 9. März mit dem Heimspiel gegen Concordia Flaesheim seinen Lauf; die Concordia nimmt derzeit den ersten Nicht-Abstiegsplatz ein. Im Hinspiel hatte der FC am 3. Oktober eine 2:3-Niederlage kassiert.

Und auch am 16. März kann der FC Oeding ein Heimspiel bestreiten: Zu Gast im Stadion an der Grenze ist dann der FC Finnentrop, der am 1. September das Hinspiel mit 2:0 für sich entschieden hatte und auf Rang vier "überwintert" hat. Die Heimspielserie wird am 23. März mit der Partie gegen den VfL Billerbeck fortgesetzt, der im Hinspiel ebenso einen 2:0-Sieg landete.

Mit einem 1:0-Sieg im Nachholspiel am Sonntag bei Fortuna Freudenberg festigten die Billerbeckerinnen ihren siebten Rang.

Im Kreispokalwettbewerb hat der FC Oeding das Viertelfinale erreicht: Mit einem denkbar knappen 2:1-Sieg bei Union Wessum zog das Team von Neu-Trainerin Katja Schulten in die Viertelfinalpartie beikm ASC Schöppingen ein - der Termin des Pokalvergleichs steht aber noch nicht fest.

In der vergangenen Woche mussten sich die FC-Fußballerinnen zweimal geschlagen geben: Im Test gegen SG Coesfeld (Kreisliga-Tabellenführer) gab es eine 0:2-Abfuhr und am Sonntag unterlag der FC Oeding beim Landesligisten Preußen Borghorst mit 1:3 - den Ehrentreffer erzielte Anke Borgmann zur 1:0-Führung (10.).

Pr. Borghorst - FC Oeding 3:1

FC Oeding: Tore: Bergerbusch, Ossing, Reiss, Vogt, de Lucia, Holtkamp, Eilers, Lensing, Jansen, Borgmann, Reuter (Wechselspielerinnen: Ostendorf, Plate, Schulten) - 0:1 Borgmann (10.); 1:1 Mamok (43.); 2:1, 3:1 Pels (68.; 76.)

Lesen Sie jetzt