FC Oeding gerät ins "Schützenfest" des ASC Schöppingen

Ü 40-Hallenfußball-Kreismeisterschaft

KREIS. Im Finale der Hallen-Kreismeisterschaft für Ü 40-Fußballer erlebten die Zuschauer die Altliga-Fußballer in Torlaune: Gleich acht Treffer wurden notiert - und die erzielte nur eine Mannschaft, der ASC Schöppingen. Der Endspielgegner FC Oeding blieb in diesem Moment ohne Chance auf den Titel. Ausrichter der Altliga-Meisterschaft war FC Epe.

15.03.2011, 12:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Vorrunde hatten sich ASC Schöppingen und Eintracht Ahaus in der Gruppe A eindeutig für das Halbfinale qualifiziert - vorzeitig die "Koffer packen" mussten FC Epe, FC Vreden und Westfalia Gemen. Die Gruppe B war ausgeglichen, dort setzten sich FC Oeding und Titelverteidiger SuS Stadtlohn vor dem SV Gescher 08, TuB Mussum und VfB Alstätte durch.

Im ersten Halbfinale hatten die Schöppinger knapp die Nase vorn und entschieden den Vergleich mit SuS Stadtlohn 1:0 für sich. Das zweite Halbfinale zwischen FC Oeding und Eintracht Ahaus endete 0:0 und musste im Elfmeterschießen entschieden werden. Dort zeigte der FC Oeding die besseren Nerven und setzte sich mit 4:3 durch.

Das Spiel um Platz drei wurde ebenfalls im Elfmeterschießen entschieden: Eintracht Ahaus behauptete sich mit 5:4 gegen SuS Stadtlohn. Im Endspiel hatte die zuvor schon überzeugende Mannschaft aus Schöppingen dann "leichtes Spiel": Die Tore fielen wie am Fließband, "zweistellig" wurde es dann aber doch nicht. bml

Lesen Sie jetzt