Ahauser Trikots kleiden jetzt ein Team in Uganda

Spendenaktion

Beim 1. FC Oldenburg wurde der Trikotsatz ersetzt. Die vorherige Spielkleidung war aber noch viel zu gut, um sie zu entsorgen. Nun freut sich eine Mannschaft in Uganda über die Spende aus Ahaus.

Ahaus

, 20.03.2020, 14:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Spieler des Kingston Football Club in Uganda mit den gespendeten Trikots aus Ahaus

Die Spieler des Kingston Football Club in Uganda mit den gespendeten Trikots aus Ahaus © privat

Ein Arbeitskollege hatte beim Oldenburger Jugendobmann Kai Gerstenberger einfach mal gefragt: Habt ihr nicht eine Spende für Uganda übrig? „Er ist dort jedes Jahr und unterstützt die Leute vor Ort“, erklärt der Ahauser. „Da haben wir überlegt, was wir tun können“, erklärt Gerstenberger.

In den Sinn kam den Oldenburgern ein Satz Trikots, in denen einst die erste Mannschaft des FCO aufgelaufen war. „An den Trikots war gar nichts, die waren top gepflegt. Umso besser, dass sie jetzt wieder sinnvoll genutzt werden und dass wir damit auch etwas Gutes tun konnten“, so Kai Gerstenberger.

Erhalten die blauen Trikots samt Hosen und Stutzen das Team des Kingston Football Club.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt