FC Ottenstein siegt deutlich in Nienborg

Fußßball-Kreisliga A

Auch DJK Stadtlohn und Union Wessum fahren erste Saisonsiege ein. Keinen Sieger gab es im Ahauser Stadtpark.

Kreis

, 20.09.2020, 20:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Torschütze für Ahaus II: Jannik Korthoff (l.).

Torschütze für Ahaus II: Jannik Korthoff (l.). © Sascha Keirat

Keinen Sieger gab es im Spiel Eintracht Ahaus II gegen den ASC Schöppingen, die Partie endete 1:1. Ihre ersten Saisonsiege haben am dritten Spieltag FC Ottenstein, DJK Stadtlohn und Union Wessum eingefahren.

Eintracht Ahaus II - Schöppingen 1:1
„Dem Spielverlauf nach hätten wir auch drei Punkte holen können“, sagt der Ahauser Trainer Matthias Junk. „Ich bin aber mit der Leistung voll zufrieden.“ Zunächst traf der ASC mit einem Weitschuss nur die Latte. Danach lief es aus Sicht der Eintracht aber besser. Und in der 30. Minute schloss der Ahauser A-Ligist einen guten Angriff mit der verdienten Führung ab. Jannik Korthoff stand richtig und drückte den Ball über die Linie. In den folgenden Minuten nutzten Julius Wieland und Lars Bogenstahl ihre Gelegenheiten zum 2:0 nicht. Ab Minute 75 drängte der ASC Schöppingen auf den Ausgleich. Und der fiel durch Spielertrainer Rafael Figueiredo in der 79. Minute.

Jetzt lesen

Union Wessum - Fortuna Gronau 1:0
Der alles entscheidende Treffer fiel schon nach vier Minuten. Jan-Bernd Segewiß setzet eine Hereingabe volley ins Tornetz (4.). „Das war ein ganz hartes Stück Arbeit“, meinte Union-Trainer Jan Temme. „Wir sind mit dem 1:0-Erfolg durchaus glücklich. Den Chancen nach hätte sich Fortuna Gronau vor allem nach der Pause mindestens einen Punkt verdient gehabt.“ In den ersten 45 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In Halbzeit zwei erarbeitete sich der Gast aus Gronau spielerisch ein klares Plus, traf aber nicht.

Jetzt lesen

RW Nienborg - FC Ottenstein 0:3
„Heute haben wir richtig effektiv gespielt und unsere Chancen verwertet“, freute sich der Ottensteiner Trainer Thomas Gerwing über den 3:0-Erfolg bei RW Nienborg. „Das tut richtig gut. Jetzt haben wir vier Punkte in zwei Spielen geholt.“ Der FC ging früh in Führung. Jan-Hendrik Gesing schloss einen guten Angriff über außen mit dem 1:0 ab (9.). Und in der 34. Minute verwertete Louis Berthues ein Zuspiel durch den Strafraum mit einem Flachschuss zum 2:0 ins lange Eck. Danach ließ der FC einige Möglichkeiten ungenutzt. In Halbzeit zwei kam RW Nienborg immer stärker auf und drängte auf den Anschlusstreffer. Die Ottensteiner Abwehr stand jetzt mächtig unter Druck. Mit einem Konter sorgte Gesing für die Entscheidung (83.).

Jetzt lesen

FC Epe II - DJK Stadtlohn 1:4
„Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Wir haben in der Abwehr gut gestanden und fast nichts zugelassen“, kommentieret DJK-Trainer Frank Rohmann das 4:1 seiner Elf. Hendrik Nowak sorgte nach einem steilen Pass schon in der fünften Minuten für eine frühe Führung und Oliver Wewers stellte den Spielstand nach 32. Minute auf 2:0. In Halbzeit zwei steuerten dann die Routiniers Mike Holtheuer und Leon Komnik in der 80. und 85. Minze zwei weitere Tore zum Auswärtserfolg der DJK bei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt