FC Twente klettert auf Platz fünf

Fußball

Der FC Twente hat seinen erfolgreichen Saisonstart in der Ehrendivision fortgesetzt: Mit 3:0 (1:0) gewann das Team von Trainer Ron Jans bei Willem II in Tilburg und ist weiterhin ungeschlagen.

Enschede

von Daniel Buse

, 19.10.2020, 12:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Twentes Doppeltorschütze Danilo

Twentes Doppeltorschütze Danilo © fctwentemedia

Damit ist der FCT nun Tabellenfünfter. „Ein Kompliment an uns alle, denn wir haben schon nach kurzer Zeit eine erkennbare Spielphilosophie und fahren die Ergebnisse ein“, freute sich Jans.

Nach kurzer Zeit in Tilburg lag seine Mannschaft schon vorne, denn bereits nach 75 Sekunden schlugen die Gäste zu: Einen bösen Fehlpass des Tilburgers Görkem Saglam nutzte Enschedes Vaclav Cerny gedankenschnell für einen Steilpass auf Danilo und der Brasilianer traf souverän zum 1:0. Im Anschluss bemühte sich Willem II und hatte mehr Ballbesitz.

Keeper Drommel zur Stelle

Bei Chancen für die Hausherren, einem Kopfball von Sebastian Holmen (13.) und einem Distanzschuss von Görkem Saglam (28.), war Twente-Keeper Joel Drommel zur Stelle. „Ich fand, dass Willem II in der ersten halben Stunde besser war“, sagte Jans. Auch kurz vor dem Pausenpfiff wurden die Gastgeber noch einmal gefährlich, als Vangelis Pavlidis eine harte Hereingabe von rechts aus kurzer Distanz nicht ins Tor drücken konnte (45.).

Jetzt lesen

Im zweiten Durchgang war allerdings von den Tilburger Bemühungen plötzlich gar nichts mehr zu sehen. Twente erwischte erneut einen tollen Start: Jayden Oosterwolde erhöhte schnell mit einem Flachschuss mit links in die kurze Ecke auf 2:0 (48.). Damit war der Widerstand der Hausherren gebrochen – und die Enscheder hätten durch Jesse Bosch das 3:0 nachlegen müssen, aber seinen Schuss aus zwei Metern parierte Willem-II-Keeper Robbin Ruiter überragend (58.). Das dritte Tor fiel jedoch kurz danach: Nach einem Handspiel des Tilburgers Miquel Nelom bei einer Flanke gab es einen Elfmeter, den Danilo im Nachschuss zum 3:0 verwertete (62.).

Doppel-Alu-Treffer

Das Spiel war entschieden; Twente hätte bei einem Doppel-Alu-Treffer durch Vaclav Cerny (Latte) und Danilo (Pfosten) in der 78. Minute noch ein Tor nachlegen können. Willem II hingegen spielte erst wieder in der Schlussphase mit, als die Punkte verteilt waren und die Enscheder etwas nachließen.

„Wir haben gute Spieler, eine gute Mannschaft und Jungs, mit denen man toll arbeiten kann“, sagte ein rundum zufriedener Twente-Trainer Ron Jans.

Willem II Tilburg: Ruiter – Owusu (46. Schippers), Holmen, Nelom, Köhn – Saddiki (43. Yeboah), Saglam (66. van der Heijden), Romeny (73. Gladon) – Köhlert, Pavlidis, Tresor.
FC Twente: Drommel – Ebuehi, Pleguezuelo, Dumic, Oosterwolde – Brama, Bosch (84. Dervisoglu), Roemeratoe (90. Zerrouki) – Cerny (89. Selahi), Danilo (84. Jeremejeff), Menig (66. Lamprou).
Tore: 0:1 Danilo (2.), 0:2 Oosterwolde (48.), 0:3 Danilo (62.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt