FC Twente will schon nächste Woche mit der Vorbereitung starten

Fußball

Der FC Twente aus Enschede beginnt bereits Anfang Mai mit der Vorbereitung auf die kommende Saison, obwohl die nächste Spielzeit nach aktuellem Stand nicht vor September startet.

Enschede

von Daniel Buse

, 27.04.2020, 12:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Training wollen die Twente-Profis schon in den kommenden Tagen wiederaufnehmen.

Das Training wollen die Twente-Profis schon in den kommenden Tagen wiederaufnehmen. © fctwentemedia

„Ein Vorteil dieser langen Vorbereitung ist, dass viel Raum für individuelles Training ist“, sagte Twente-Manager Ted van Leeuwen über die knapp vier Monate, die seine Mannschaft nun zur Verfügung hat.

Die Entscheidungen des niederländischen Fußballverbandes KNVB, die aktuelle Saison in der Ehrendivision aufgrund der Coronakrise abzubrechen, keinen Meister zu küren und auch keine Auf- und Absteiger zu bestimmen, sorgten für Ernüchterung bei den Enschedern. „Den Spielern merkt man die Enttäuschung an, dass es in der Liga nicht weiter geht“, berichtete van Leeuwen. Enschedes Klubchef Paul van der Kraan ergänzte aber: „Da die Saison jetzt abgeschlossen ist, können wir immerhin nach vorne schauen.“

Als Tabellen-14. des Endklassements beendete der FC Twente die Spielzeit nur knapp vor den eigentlichen Abstiegsrängen. „Die Spieler hätten gerne gezeigt, dass sie besser sind, als es in der Tabelle aussieht“, sagte van Leeuwen, der aktuell damit beschäftigt ist, die Mannschaft für die nächste Saison zusammenzustellen. Ob dann dasselbe Team die Gelegenheit hat, eine bessere Platzierung zu erreichen, ist noch fraglich, denn mehr als ein Dutzend Spielerverträge laufen im Sommer aus.

Zusammenarbeit mit Trainer Garcia noch nicht verlängert

Und auch die Zusammenarbeit mit Trainer Gonzalo Garcia endet im Sommer, wenn sich beide Parteien bei den anstehenden Verhandlungen nicht einigen können. „Meine Zukunft ist noch ungewiss. Die Gespräche werden jetzt beginnen“, sagte Garcia, der von einem „unvergesslichen ersten Jahr“ als Chefcoach bei den Enschedern sprach. „Ich habe so viel erlebt und dann endet das Ganze auch noch abrupt durch diese Pandemie. Es war wie in einem Film“, gestand der Übungsleiter, der nun in der kommenden Woche seine Spieler auf dem Trainingsplatz wiedersehen wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt