Frühes Tor entscheidet Spiel

Bezirksligafußball

Vreden Der ASV Ellewick hat den Vergleich mit dem SC Südlohn für sich entscheiden können. Bei strömendem Regen in der ersten Halbzeit setzten sich die Ellewicker Fußballer mit 1:0 durch.

11.10.2009, 19:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Tobias Röring (Mitte) wird hier vom Südlohner Abwehrspieler David Kraft gestoppt.

<p>Tobias Röring (Mitte) wird hier vom Südlohner Abwehrspieler David Kraft gestoppt.

Das entscheidende Tor schoss Pascal Elling nach Zuspiel von Sebastian Coche in der zehnten Spielminute. Kurz zuvor hatte Marco Röring ein Solo über den halben Platz bis in den Strafraum hingelegt. Dort wurde er dann aber von David Kraft fair vom Ball getrennt.

"Der Sieg ist verdient", sagt ASV-Cotrainer Matthias Winkelhaus, der für den verhinderten Coach Matthias Wesseler die Elf betreute. "Wir hatten im zweiten Durchgang noch eine Reihe von guten Konterchancen."

SC-Spielertrainer Stefan Busshoff war unzufrieden: "Wir haben den Beginn verschlafen und ein unnötiges Tor kassiert. Nachher haben wir alles riskiert, es hat nicht gereicht." Nach der frühen Führung verflachte die Partie, beide Mannschaften hatten auf dem rutschigen Untergrund so ihre Mühe und versuchten sich wiederholt mit langen Bällen, die aber auf beiden Seiten sehr oft ihre Adressaten nicht erreichen konnten. Nach der Pause wurde die Begegnung wieder besser. Die Gäste drängten jetzt auf den Ausgleich und brachten mit Stefan Busshoff einen weiteren Angreifer. Durch die Offensivbemühungen hatte der ASV Ellewick Platz zum Konterspiele und kam durch Tobias Röring. Pascal Elling und Sebastian Coche drei Mal frei vors Tor der Gäste, sie konnten aber Torhüter Nik Jansen nicht überwinden.

jok

Lesen Sie jetzt