Der Sieger beim 31. Hallenfußballturnier der SpVgg Vreden in der Vredener Hamalandhalle heißt FC Vreden – und das zum ersten Mal in der Turniergeschichte.

Vreden

, 05.01.2020, 19:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Finale bezwangen die FC-Fußballer den ASV Ellewick knapp mit 1:0 Toren. Den alles entscheidenden Treffer erzielte Jonas Gottsky in der zwölften Minute. Der Vredener A-Ligist tritt damit die Nachfolge von Gastgeber SpVgg Vreden an, der sich den Siegercup im Vorjahr geholt hatte.

Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an einen offenen Schlagabtausch. Der ASV kam durch den Pfostentreffer von Benedikt Terbrack nach 30 Sekunden zur ersten Chance und hatte in den ersten zehn Minuten ein leichtes Plus. In Halbzeit zwei erspielten sich beide Teams weitere Einschussmöglichkeiten, es fiel aber kein Tor mehr.

FC Vreden feiert ersten Turniersieg beim Sparkassen-Cup

Philip Niehuis (r.) behielt mit dem FC Vreden im Finale die Oberhand über den ASV und Finn Terbrack. © Johannes Kratz

„Wir haben an den beiden Turniertagen erst langsam zu unserem Spiel gefunden“, sagte Vredens Co-Trainer Jannik Kohlar. „Im Halbfinale und im Endspiel haben wir dann unsere besten Leistungen gezeigt.“ Der Ellewicker Coach Jochen Kloster meinte: „Das Finale war ein offenes Spiel auf Augenhöhe. Wir haben unsere Tormöglichkeiten nicht genutzt.“

Gastgeber und Titelverteidiger SpVgg Vreden musste diesmal mit dem vierten Platz zufrieden sein. Die Spieler um Trainer Rob Reekers unterlagen dem Vredener U23-Team im Neunmeterschießen um den dritten Turnierplatz mit 0:2. Für die U23 trafen Malte Hoffmann und Timo Depenbrock, Denis Wüpping und Jannik Enning vergaben aufseiten der SpVgg.

Beide Gastgeberteams im Halbfinale ausgeschieden

Beide SpVgg-Mannschaften hatten sich zuvor in den beiden Halbfinalspielen geschlagen geben müssen. Die Westfalenliga-Fußballer unterlagen als Gruppenzweiter der Gelben Gruppe im ersten Vorschlussrundenspiel dem ASV Ellewick, Gruppensieger der blauen Gruppe, glatt mit 2:4. Und die U23 der SpVgg Vreden hatte in der folgenden Partie gegen den FC Vreden mit 2:3 das Nachsehen.

Nach der Zwischenrunde am Sonntagnachmittag ausgeschieden waren SF Ammeloe und Westfalia Gemen (Blaue Gruppe) sowie Fortuna Gronau und SuS Legden (Gelbe Gruppe).

FC Vreden feiert ersten Turniersieg beim Sparkassen-Cup

Bester Torschütze und bester Spieler des Turniers: Cihan Bolat (SpVgg Vreden) © Johannes Kratz

Zwischenrunde, Blaue Gruppe

Westfalia Gemen - FC Vreden 2:1
Tore: 1:0 Julius Gerster (3,), 1:1 Benjamin Schroer (6. , 2:1 Julius Gerster (9.)

ASV Ellewick - SF Ammeloe 0:1
Tore: 0:1 Sedat Semer (7.)

Westfalia Gemen - SF Ammeloe 1:1
Tore: 1:0 Necati Güclü (9.), 1:1 Sedat Semer (10.),

FC Vreden - ASV Ellewick 2:2
Tore: 1:0 Marcel Terbrack (1.), 1:1 Tobias Röring (4.), 1:2 Benedikt Terbrack (9.), 2:2 Benjamin Schroer (10.)

ASV Ellewick - Westfalia Gemen 4:0
Tore: 1:0 Marvin Melis (6.), 2:0 Tom Verwohlt (7.), 3:0 Fin Terbrack (10.), 4:0 Benedikt Terbrack (10.)

SF Ammeloe - FC Vreden 0:1
Tore: 0:1 Pascal Leifkes (1.)

Jetzt lesen

Zwischenrunde, Gelbe Gruppe

SpVgg Vreden - SuS Legden 3:1
Tore: 1:0 Cihan Bolat (8.), 2:0 Jannik Enning (10.), 2:1 Alexander Geng (0.), 3:1 Nicolas Ostenkötter (10.)

SpVgg Vreden II - Fortuna Gronau 0:0
Tore: Fehlanzeige

SpVgg Vreden - Fortuna Gronau 4:0
Tore: 1:0 Stefan Hartmann (2.), 2:0 Cihan Bolat (7.), 3:0 Nicolas Ostenkötter (9.), 4:0 Nicolas Ostenkötter (10.)

SuS Legden - SpVgg Vreden II 0:3
Tore: 0:1 Malte Hoffmann (2.), 0:2 Timo Depenbrock (9.), 0:3 Florian Dünne (10.)

SpVgg Vreden II - SpVgg Vreden 3:2
Tore: 1:0 Marcel Schmieder (1.), 1:1 Cihan Bolat (2.), 2:1 Benedikt Wesseler (3.), 2:2 Cihan Bolat (9.), 3:2 Hendrik Brügging (10.)

Fortuna Gronau - SuS Legden 3:2
Tore: 1:0 (5) Alexander Buning (5.), 1:1 Marius Kleine-Schonefeld (5.), 2:1 Benedikt Drügemöller (9.), 3:1 Christoph Winkelborg (10.), 3:2 Marius Kleine-Schonefeld (10.)

FC Vreden feiert ersten Turniersieg beim Sparkassen-Cup

Marvin Melis (ASV Ellewick) nahm den Pokal für den Turnierzweiten entgegen. © Johannes Kratz

Halbfinale

ASV Ellewick - SpVgg Vreden 4:2
Tore: 1:0 Maik Klein-Resink (3.), 1:1 Stefan Hartmann (9.), 2:1 Fin Terbrack (10.), 3:1 Jens Wissing (13), 4:1 Jens Wissing (18), 4:2 Stefan Hartmann (19)

SpVgg Vreden II - FC Vreden 2:3
Tore: 0:1 Marcel Terbrack (7.), 0:2 Christian Poggenstahl (13.) , 1:2 Florian Dünne (15.), 1:3 Pascal Leifkes (18.), 2:3 Hendrik Brügging (19.)

Neunmeterschießen um Platz 3

SpVgg Vreden - SpVgg Vreden II 0:2
Tore: Denis Wüpping verschießt 0:0, Malte Hoffmann 0:1, Jannik Enning verschießt 0:1, Timo Depenbrock 0:2

Finale

ASV Ellewick - FC Vreden 0:1
Tore: 0:1 Jonas Gottszky (12.)

FC Vreden feiert ersten Turniersieg beim Sparkassen-Cup

Daniel Siehoff, Schlussmann der SpVgg Vreden, wurde als bester Keeper geehrt. © Johannes Kratz


Lesen Sie jetzt
Meistgelesen