SpVgg ist wieder im Training und testet im Winter fünf Mal

Fußball-Westfalenliga

Die Kicker der SpVgg Vreden sind seit Dienstag zurück auf dem Trainingsplatz. Für die Vorbereitung auf die restliche Saison hat Trainer Rob Reekers unter anderem fünf Testspiele vereinbart.

Vreden

, 08.01.2020, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Rob Reekers hat mit der SpVgg das Training aufgenommen.

Trainer Rob Reekers hat mit der SpVgg das Training aufgenommen.

Außerdem steht wieder das traditionelle Trainingslager an.

„Warmmachen, Kraftzirkel, Spielformen – also locker weg“, so fasst der Vredener Trainer die erste Freiluft-Einheit des neuen Jahres am Dienstagabend zusammen. Auf vier erkältete Akteure musste er dabei verzichten. Am Donnerstag und Freitag folgen weitere Trainingseinheiten, ehe am Samstag der erste Test ansteht. Das Spiel gegen Landesligist Viktoria Heiden findet um 15 Uhr statt – allerdings nicht wie zunächst geplant in Heiden, sondern im Vredener Hamalandstadion. Der Kunstrasen in Heiden ist am Wochenende belegt.

Zu Gast in Enschede

Für Dienstag, 14. Januar, ist dann direkt das zweite Freundschaftsspiel angesetzt, um 20 Uhr treten die Vredener dann beim RKSV Vogido in Enschede an.

Von Freitag bis Sonntag (17. bis 19. Januar) geht‘s dann, wie schon in den vergangenen Jahren, zum Trainingslager nach Willingen im Sauerland.

Jetzt lesen

In den weiteren Spielen in der Vorbereitung auf den Ligastart am 16. Februar beim SC Roland treffen die Vredener jeweils samstags auswärts auf Oberligist FC Bocholt (25. Januar, 16 Uhr) sowie die Landesligisten SG Borken (1. Februar, 15 Uhr) und Eintracht Ahaus (8. Februar, 15 Uhr).

  • Ex-Vredener Möllers wechselt nach Dülmen

  • Marvin Möllers verlässt im Sommer den Regionalligisten TuS Haltern am See. Der Mittelfeldspieler, bis Sommer 2018 in Diensten des Westfalenligisten SpVgg Vreden, wird zur neuen Saison zu seinen Wurzeln zurückkehren.
  • Der 26-Jährige schließt sich dann seinem Heimatklub TSG Dülmen an, aktuell Bezirksliga-Ligakonkurrent von SuS Stadtlohn, SpVgg Vreden II, TuS Wüllen und VfB Alstätte.
  • Obwohl Marvin Möllers in Haltern Stammspieler ist und 16 von 17 Ligaspielen bestritt, will er etwas kürzertreten, um sein Studium zu beenden.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt