SpVgg Vreden wehrt Gegenwind ab und ist jetzt Zweiter

mlzFußball-Westfalenliga

So schnell kann es gehen in der Westfalenliga: Nach dem Sieg zum Jahresstart beim SC Roland ist die SpVgg Vreden wieder Tabellenzweiter. Zwei schöne Treffer halfen den Blau-Gelben.

Vreden

, 16.02.2020, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei spielstarken Gastgebern vom SC Roland hielt die SpVgg Vreden stark dagegen. Am Ende holten die Vredener einen verdienten 2:0-Auswärtssieg, mit dem sie von Platz fünf auf zwei in der Westfalenliga-Tabelle geklettert sind – bei einem Zähler Rückstand auf den neuen Spitzenreiter SV Rödinghausen II.

Wie nah die Teams der Westfalenliga in dieser Saison beieinanderliegen, zeigte auch die Partie beim SC Roland wieder. „Die waren spielerisch wirklich sehr gut“, so SpVgg-Trainer Rob Reekers über den Gegner. „Wir haben es aber geschafft, ihnen keinen Raum zum Spielen zu geben, und ihnen so den Schneid abgekauft.“

Kondring trifft ins Eck

In die Karten spielte den Vredenern dabei auch der frühe Führungstreffer von Leon Kondring. Mithilfe des Windes landete ein abgewehrter Ball bei Kondring, der ihn sich zurechtlegte und aus 22 Metern ins lange Eck traf (7.). Aus ähnlicher Distanz hätte Niklas Hilgemann beinahe das 2:0 nachgelegt, sein Versuch senkte sich aber übers Gehäuse (28.).

Reekers stellte sein Team nach der Pause etwas defensiver auf, auch weil es nun neben dem anstürmenden Gegner auch gegen den Wind ging. Roland machte das Spiel, doch die SpVgg versprühte mehr Torgefahr. Nachdem ein Freistoß von Bas Reekers nur knapp am Pfosten vorbei geflogen war (48.), gelang in der 70. Minute der beruhigende zweite Treffer. Nico Ostenkötter setzte Mario Worms mit schönem Zuspiel in Szene, und der überraschte alle mit seinem direkten Abschluss per Außenrist ins Toreck.

Jetzt lesen

Da die Vredener hinten weiterhin sicher standen, kam der SC Roland nicht mehr ernsthaft für die Wende infrage. Stattdessen hätte Ostenkötter beinahe noch das 0:3 nachgelegt (75.).

Nach der Karnevalspause empfangen die Vredener am 1. März den VfL Theesen.

SC Roland - SpVgg Vreden 0:2
SpVgg:
Ottink - Niehuis, Reekers, Hartmann, Schücker - Ostenkötter (81. Hellegers), Wüpping (87. Verwohlt), Hakvoort (84. Beuting) - Kondring (74. Wilkes) - Worms, Hilgemann
Tore: 0:1 Kondring (7.); 0:2 Worms (70.).
Zuschauer: 30

Lesen Sie jetzt