SuS Legden fordert SpVgg Vreden im Gipfeltreffen

Fußball: Frauen-Bezirksliga

Es ist das Topspiel des zwölften Spieltags in der Frauen-Bezirksliga – und das nicht nur aus lokaler Sicht. Der Tabellenzweite SuS Legden empfängt den Ersten, die SpVgg Vreden.

Legden

, 09.11.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
SuS Legden fordert SpVgg Vreden im Gipfeltreffen

SuS-Spielertrainerin Christina Krause (r.) freut sich auf das Duell mit dem Spitzenreiter. © Johannes Kratz

Am Sonntag um 12.30 Uhr messen sich die beiden Topteams im Dahliendorfstadion. Bei einem Spiel in der Hinterhand und einem Punkt Rückstand ist der gastgebende Aufsteiger „gefühlt“ gar besser aufgestellt als der ambitionierte Gast.

SuS-Spielertrainerin Christina Krause behält aber die bekannte Gelassenheit: „Wir gehen dieses Spiel weiter komplett ohne Druck an. Diesen hat sich Vreden vor der Saison selbst aufgebaut. Wir haben in diesem Heimspiel nichts zu verlieren.“ Für Legden sei diese Partie eine Art Belohnung und Krönung einer tollen Entwicklung.

Jetzt lesen

SpVgg-Coach Daniel Brandt weiß durchaus um die Bedeutung dieser Begegnung, es „wird an diesem Tag aber noch lange keine Vorentscheidung fallen“: „Trotz der recht großen Abstände habe ich durchaus noch andere Kandidaten auf dem Schirm. Wir wollen unsere Position natürlich verteidigen.“ Die Leistung des SuS fordere großen Respekt ab: „Legden macht aus seinen Möglichkeiten schon richtig viel. Gerade offensiv ist das schon eine richtig gute Mannschaft. Wir wollen weiter guten Fußball spielen und spielerische Lösungen finden“, so Brandt.

Beide Hauptverantwortliche müssen im Spitzentreffen Spielerinnen ersetzen. Doch sei dies „keine unbekannte Situation“. Es entschieden eh „Wille und Einstellung“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt