Union weiter mit Jan Temme: „Sind erst am Anfang unseres Weges“

mlzFußball-Kreisliga A

Eine echte Trainerfrage gab es bei Union Wessum eigentlich gar nicht. Der Verein ist zufrieden mit der Arbeit von Jan Temme, der fühlt sich wohl an der Südstraße. So geht es bis 2021 weiter.

Wessum

, 26.11.2019, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch in der Saison 2020/21 werden Spielertrainer Jan Temme und sein Co Mirko Bertelsbeck die Geschicke beim Wessumer A-Ligisten leiten. Das teilte Teamleiter Oliver Schmalenstroth am Dienstag mit.

Zu Saisonbeginn hatte das Duo an der Südstraße übernommen und hat sich mit der Mannschaft nach etwas holprigem Saisonstart (Platz zehn nach sieben Spielen) in der Spitzengruppe der Liga eingenistet. „Am Anfang fehlte noch etwas die Breite im Kader. Das hat sich im Laufe der Hinrunde entspannt, und mit Hendrik Wenning und Markus Banken haben wir unerwartet noch zwei Mann dazubekommen“, resümiert Schmalenstroth. Die Chemie zwischen Mannschaft und Trainern stimme auch, kurzum: „Wir sind bombig zufrieden“, so der Teamleiter.

Jetzt lesen

Auch Jan Temme habe nicht lange überlegen müssen, seine Zusage zu geben. „Mirko und ich waren ja vor der Saison davon ausgegangen, dass wir nicht nur für eine Saison bleiben. Und es ist fast alles so gelaufen, wie wir es uns erhofft hatten.“ Allerdings sei auch noch Luft nach oben vorhanden, so Temme. „Wir können uns in vielen Sachen noch verbessern, sind gerade erst am Anfang unseres Weges.“

In welche Richtung dieser Weg führt, darauf könnte auch der kommende Sonntag einen Hinweis geben: Dann steht das Verfolgerduell mit dem ASV Ellewick an.

Lesen Sie jetzt