Ganz schön knifflig: Welche Mannschaft spielt in welcher Liga?

mlzHandball

Welche Mannschaft in der Handballsaison 2020/21 in welcher Liga an den Start gehen wird, ist nach dem Ablauf der Meldefrist klar. Doch die Staffeleinteilung lässt noch auf sich warten.

Vreden

, 04.06.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine Staffeleinteilung sowie die Veröffentlichung eines Rahmenspielplans werden wir machen, sobald klar ist, wann die Saison starten kann“, wird Andreas Tiemann, Vizepräsident Spieltechnik des Handballverbands Westfalen (HVW) auf der Internetseite des Verbandes zitiert.

Durch den vermehrten Aufstieg als Folge der Wildcard-Regelung, die die Verbands-Verantwortlichen für die Wertung der vorzeitig beendeten Saison 2019/20 gefunden haben, ist die Staffeleinteilung ohnehin schon eine kniffligere Aufgabe als im Normalfall.

16 Mannschaften als Maximum

Und dass noch niemand seriös vorhersagen kann, ob es wie geplant Anfang September mit der neuen Saison losgehen kann, macht die Sache nicht einfacher.

HVW-Präsident Wilhelm Barnhusen hatte im Interview mit dieser Redaktion vor zwei Wochen eine Zahl von 16 Mannschaften pro Staffel als Maximum genannt.

Auf dieser Basis müsste man für die bisher eingleisige Frauen-Oberliga eine zweite Staffel einrichten. Denn 18 Teams haben für diese Spielklasse gemeldet. Problematisch wird es auch im Bereich der Männer-Verbandsliga (bisher zwei Staffeln). Hier sind 34 Mannschaften zu verteilen – mit zwei 16er-Staffeln käme man also nicht hin.

Jetzt lesen

Und auch im Bereich der Männer-Landesliga, wo die Handballer des TV Vreden aktiv sind, würde es mit vier Staffeln wie bisher nicht reichen, denn hier gilt es 70 Mannschaften zu verteilen – das wären 17,5 pro Staffel.

Diese 70 Teams sind für die Männer-Landesliga gemeldet:

TSG Altenhagen-Heepen 2, SG Attendorn-Ennest, TV Beckum, HSG Bielefeld, TuS Bielefeld-Jöllenbeck 2, DJK SG Bösperde, VfL Brambauer, TV Brechten, SG Bünde-Dünne, SV Eintracht Dolberg, ASC 09 Dortmund, FC Erkenschwick, HSG EUro, SC DJK Everswinkel, TuS Gehlenbeck, HSG Gevelsberg-Silschede, VfL Gladbeck 2, SV Vorwärts Gronau, VfL Eintracht Hagen 3, TV Westfalia Halingen, HSC Haltern-Sythen 2, ASV Hamm 3, Schwarz-Weiß Havixbeck, HSG Herdecke/Ende, TG Herford, SpVg Hesselteich-Siedinghausen, TV Sachsenross Hille, TSV Hillentrup, Borussia Höchsten, Westfalia Hombruch, TG Hörste, HC Ibbenbüren, VfL Kamen, TV Kattenvenne, TSV Ladbergen, HSG Löhne-Obernbeck, TV Lössel, SF Loxten, HSG Lüdenscheid, SG Menden Sauerland Wölfe 2, HSV Miden-Nord, SC Münster 08, DJK Sparta Münster, TuS Müssen-Billinghausen, SuS Neuenkirchen, SuS Oberaden 2, SC Armina Ochtrup, DJK Oespel-Kley, HCE Bad Oeynhausen, TV Olpe, HSG Petershagen/Lahde, HSV Plettenberg/Werdohl, HSG Rauxel-Schwerin, Teutonia Riemke, CVJM Rödinghausen, SG Ruhrtal, Schalke 04, TSV Schloss Neuhaus, HSG Schwerte/Westhofen, TV Friesen Telgte, LIT Tribe Germania 3, SG Unna-Massen, TG Voerde, TuS Volmetal 2, TV Vreden, Warendorfer SU, SV Westerholt, TV Wickede-Ruhr, Wittener TV.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt