Gertz fährt auf Platz drei vor

20.06.2008, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Christian Gertz von der Radsportabteilung des VfL Ahaus ging beim Renntag Großer Coelan-Preis in Coesfeld im Ausscheidungsfahren an den Start, bei dem nach jeder Runde der letzte Fahrer ausscheidet. Dort belegte er Platz drei. Danach startete er im Rundstreckenrennen über 66 Kilometer. Aus der ersten Reihe ging Gertz das Rennen an, ebenso eine Reihe von starken Fahrern. Das veranlasste ihn, die Flucht nach vorn zu ergreifen, in der Hoffnung, Fahrer der deutschen Bestenliste mitzuziehen: Drei weitere fuhren mit an der Spitze.

Das Rennen wurde als Kriterium gestartet und bei der ersten Wertung nach sechs Runden lagen die vier Fahrer immer noch vorn. Danach konnte das Quartett an der Spitze seinen Vorsprung ständig vergrößern. Im weiteren Verlauf des Rennens wurde der vierte Fahrer Opfer des für ihn zu hohem Tempos.

Am Ende sicherte sich Christian Gertz für das Team Vita-Life vom VfL Ahaus den dritten Rang.

Lesen Sie jetzt