Gottheil eilt Verfolgern davon

2. Mittsommernachtslauf in Legden

Auch die zweite Auflage des Legdener Mittsommernachtslauf war ein großer Erfolg. Das Organisationsteam des SuS Legden mit Norbert Haverkock freute sich über stattliche Starterfelder und die Langstreckler über die gute Unterstützung im Dahliendorfstadion und endlang der Laufstrecke durch das Dorf.

LEGDEN

, 29.06.2014, 13:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Und auch das Wetter spielte am vergangenen Freitag mit. Erst in der Schlussphase des Laufs über zehn Kilometer kam eine leichter Landregen auf.

Eine ganz starke Vorstellung über zehn Kilometer gab Ralf Gottheil von der LG Coesfeld. Er übernahm gleich nach dem Start schon im Stadion die Spitze und lag nach der ersten Runde zusammen mit einem Konkurrenten weit vor dem restlichen Feld. Auf den zweiten fünf Kilometern zog Gottheit noch einmal das Tempo an und kam in der Siegerzeit von 34:47 Minuten ins Ziel.

So schnell ist den vergangenen Jahren niemand in Legden zehn Kilometer gelaufen. Vorjahressieger Holger Derbort hatte 37:17 Minuten benötigt. Die Zuschauer im Stadion mussten dann auch mehr als drei Minuten auf den Zweitplatzierten warten, das war Jens Seggewiß (38:08 Minuten), auf Platz drei lief Kai Wolbeck (beide LG Coesfeld).

Seggewiß hatte zuvor schon den Fünf-Kilometer-Lauf absolviert und in der Zeit von 19:25 Minuten auf Rang drei beendet. Über diese Distanz gab es bei den Männern einen Legdener Doppelerfolg. Markus Kieslich siegte in 18:48 Minuten, Johannes Mistner wurde in 19:20 Minuten Zweiter. Die schnellste Frau über 5000 Meter war Petra Isferding vom Lauftreff Union Wessum, sie kam nach 23:45 Minuten ins Ziel. Zweite wurde Svenja Wünsch (Osterwick) mit einer Zeit von 24:39 Minuten, Christine van Pareren (Niederlande) kam in 25:37 Minuten auf Platz drei. Sie lief auch über 10000 Meer mit und beendet ihren zweiten Langstreckenlauf in 54:10 Minute ebenfalls auf Platz drei. Den Sieg holte sich Alexa Huck (VfL Ahaus) und 50:39 Minuten vor Karin Rentemeister (LG Coesfeld) in 50:50 Minuten.

 

LEICHTATLETIK 2. Mittsommernachtslauf des SuS Legden (Keine generelle Zeitnahme; nur die Zieleinlaufzeiten der drei Erstplatzierten werden ermittelt) 10000 Meter Männer: 1. Ralf Gottheil (LG Coesfeld) 34:47 Minuten; 2. Jens Seggewiß (LG Coesfeld) 38:08; 3. Kai Wolbeck (LG Coesfeld) 38:10 – Frauen: 1. Alexa Huck (VfL Ahaus) 50:39; 2. Karin Rentemeister (LG Coesfeld) 50:50; 3. Christine van Pareren (Niederlande) 54:10. 5000 Meter Männer: 1. Markus Kieslich (SuS Legden) 18:48 Minuten; 2. Johannes Mistner (SuS Legden) 19:20; 3. Jens Seggewiß (LG Coesfeld) 19:25 – Frauen: 1. Petra Isferding (LT Union Wessum) 23:45; 2. Svenja Wünsch (Osterwick) 24:39; 3. Christine van Pareren (Niederlande) 25:37. Nordic Walking – Männer: 1. Wilfried Klemmer 36:45; 2. Ewald Gödde 38:29; 3. Wolfgang Schoppe 40:52 – Frauen: 1. Nicole Buch 36:24; 2. Nicole Walter 36:30; 3. Anneliese Eißing 40:10. 2000 Meter Jungen: 1. Lukas Lagemann 7:49 Minuten; 2. Lukas Schulze Kalthoff 7:58; 3. Andre Bröker 8:00 – Mädchen: 1. Simone Börsting 9:46; 2. Lara Brügger 10:00; 3. Luca-Marie Böckmann 10:01 800 Meter Jungen: 1. Jesse Kühlkamp 3:01 Minuten; 2. Florian Räckers 3:05; 3. Neville Schwartenbeck 3:15 – Mädchen: 1. Alina Wenning 3:10; 2. Lee Baumeister 3:15; 3. Marleen Mess 3:31. 400 Meter Jungen: 1. Hamdy Hamoui 1:47 Minuten; 2. Jannik Mess 1:53; 3. Alexander Gelking 2:16 – Mädchen: 1. Chiara Böcker 1:45; 2. Ernna Gelking 1:52; 3. Marleen Urling 2:00.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt