"Große Flatter" bei der DHG

Vreden Ein Tor mehr geworfen als der Gegner und zwei Punkte eingefahren - sachlich betrachtet haben die Vredener DHG-Landesliga-Handballerinnen ihre Wochenend-Aufgabe bei GW Nottuln erfolgreich gemeistert.

11.02.2008, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Auch im Gastspiel bei GW Nottuln holte DHG Ammeloe-Ellewicks Torjägerin Steffi Warlier zu neun Treffern aus. Mathmann</p>

<p>Auch im Gastspiel bei GW Nottuln holte DHG Ammeloe-Ellewicks Torjägerin Steffi Warlier zu neun Treffern aus. Mathmann</p>

Ganz so sachlich aber mochte DHG-Trainer Sebastian Schmaloer den 24:23 (14:11)-Erfolg am Sonntag aber nicht: "GW Nottuln ist Schlusslicht - da muss ich von meiner Mannschaft eine andere Vorstellung erwarten dürfen."

Beim Gastspiel in Nottuln war die DHG-Ammeloe-Ellewick nach einer zehnminütigen Anlaufphase "standesgemäß" ins Spiel gekommen: Einen 5:8-Rückstand bog das Team bis zum Seitenwechsel in einen Drei-Tore-Vorsprung um. Auch bis zum Zwischenstand von 19:13 hatte Schmaloer kaum Anlass gehabt, mit seinem Team unzufrieden zu sein. "Dann aber begann das ,große Zittern' in meiner Mannschaft: Hektik und unkonzentriert abgeschlossene Aktionen machten sich breit", berichtete der Trainer. Die Folge: GW Nottuln erreichte über einen 19:21-Zwischenstand sogar den 22:22-Ausgleichstreffer.

Und während in dieser Schlussphase die "große Flatter" die DHG-Aktionen auf Schritt und Tritt begleitete, avancierte Eva Herbers im DHG-Tor zum großen Rückhalt und schließlich zum Matchwinner. Zunächst parierte sie in der Schlussminute einen Sieben-Meter-Strafwurf, um direkt danach einen Konterlauf der GW-Angreiferin zu blocken. Auf der anderen Seite nutzten Claudia Laurich mit einem Strafwurf und Milena Hubbeling zwei Chancen zu den entscheidenden Treffern.

"Im nächsten Heimspiel am 17. Februar gegen die Ibbenbürener SpVg muss die Mannschaft wesentlich ruhiger auftreten, wenn sie erneut erfolgreich bleiben will", betonte Schmaloer schon jetzt. bml

GW Nottuln - DHG Amm.-Ellewick 23:24

DHG Ammeloe-Ellewick: Herbers, Verwohlt; Krandick, Kemper, Weddeling, Ahler (1 Tor), Warlier (9), Wassing (5), Gebing (3), Hubbeling (3), Böing (2), Laurich (1).

Lesen Sie jetzt