GW Lünten siegt mit Spektakel beim FC Vreden

Fußball-Kreisliga A

Lünten bleibt Tabellenführer. Der SV Heek setze sich mit 4:0 beim ASC Schöppingen durch und Oeding gewann klar gegen die DJK

Kreis

, 25.08.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
GW Lünten siegt mit Spektakel beim FC Vreden

Kai Epping (r., SV Heek) hatte ASC-Trainer Rafael Figueiredo gut im Griff. © Angelika Hoof

Die Fußballer von GW Lünten haben mit dem 4:3 beim FC Epe den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Der SV Heek hat drei Punkte in Schöppingen erobert und der FC Oeding besiegte die DJK Stadtlohn mit 4:1.

Schöppingen - SV Heek 0:4
„Wir haben über 90 Minuten ein richtig starkes Spiel gezeigt. Ich bin mit der Leistung der Elf gut zufrieden“, kommentierte HSV-Coach Rainer Hackenfort das 4:0 in Schöppingen. Dabei ging Heek schon nach vier Minuten in Führung. Luka Kösters hatte sich den Ball vom Gegner geholt und ließ dem Torhüter keine Abwehrchance. Und nach 19 Minuten führte der HSV schon mit 2:0. Kösters bediente Jonas Bomkamp und der traf ins Netz. Kurz vor der Pause vereitelte Heeks Schlussmann Noel Oellerich mit einer Glanztat den Schöppinger Anschluss und fast im direkten Gegenzug traf Bomkamp auf Zuspiel von Hackenfort zum 0:3. Das war die Vorentscheidung. Nach der Pause erhöhte Matteo Schultewolter auf 0:4 (57.).

Jetzt lesen

FC Vreden - GW Lünten 3:4
Der FC Vreden hat das Derby mit 3:4 verloren. Dabei waren die Gastgeber dreimal in Führung gegangen. Den Lüntener Siegtreffer zum 4:3 erzielte Kai Ahler in der 90. Spielminute „Ich bin mit der Leistung meiner Spieler nicht zufrieden“, sagte Trainer Hendrik Sahlmer. „Mir hat gerade in einem Vredener Derby vor vielen Zuschauern der absolute Siegeswille gefehlt.“ Der Lüntener Co-Trainer Thorben Stratmann freute sich über den dritten Sieg: „Wir haben alles gegeben und nie aufgesteckt. Unser Erfolg ist etwas glücklich, aber nicht unverdient.“ Vreden ging durch Benjamin Schroer (4.) und Marc van den Berg (6.) 2:0 in Führung. Rene Wegener (24.) und Ludger Meese (35.) sorgten für den Ausgleich. Van den Berg (47.) traf zum 3:2 und Tobias Resing erzielte in der 81. Minute das 3:3.

FC Oeding - DJK Stadtlohn 4:1
„Wir hätten zu Halbzeit klarer als mit 3:0 führen müssen und haben nach der Pause richtig schlechten Fußball gespielt“, sagte der Oedinger Coach Jeroen van der Veen nach dem 4:1-Erfolg. „Der Oedinger Sieg ist verdient, aber um zwei Tore zu hoch ausgefallen“, meinte dagegen DJK-Trainer Marcel Gajewiak. Chris Wewers köpfte den FC in Führung (4.), Lukas Blickmann erhöhte auf 2:0 (27.) und Pierre van de Sand traf zum 3:0 (44.). Nach dem 1:3 von Christian Dücker (47.) sorgte Daniel Bröring (90.+2) für den Endstand.

Lesen Sie jetzt