Heek hat Nachsehen

Fußball: Kreisliga A

19.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Oeding Gastgeber FC Oeding besiegte am Mittwoch SV Heek, obwohl die Leistungen, die beide Teams in dieser vorgezogenen Begegnung zeigten, beileibe nicht berauschend waren. Insbesondere merkte man dem Gästeteam an, dass es mitten im Abstiegskampf steht. Da sich die Gastgeber im Offensivbereich «kaltschnäuziger» als ihr Gegner erwiesen, reichte die Leistung am Ende dennoch, um verdientermaßen die Punkte «einzusacken». Der 1:0-Führung der Hausherren durch Stefan Schlottboom (21.) folgte in der 34. Minute eine zusätzliche Schwächung der Heeker, die ihren Spieler Frank Berger nach einer gelb-roten Karte vorzeitig verloren. Nach dem 2:0 von Friedhelm Pass (67.) und einem weiteren Feldverweis für die Gäste (Sebastian Samberg sah in der 76. Minute die «Ampelkarte») schien die Begegnung zu Gunsten der Gastgeber gelaufen zu sein. Im Unterzahlspiel mit neuen gegen elf schafften die Heeker dann in Person von Jan Kösters (80.) den Anschlusstreffer. Zu mehr aber reichte es nicht, und die Oedinger konnten den Erfolg relativ ungefährdet unter Dach und Fach bringen, der dann mit dem Treffer von Torjäger Günter Rotz (88.) endgültig perfekt war. wk

Lesen Sie jetzt