Heek siegt mit 4:1 in Ottenstein

Fußball-Kreisliga A: Bereit für mögliche Relegation

Überraschung am Mittwochabend: Mit einem deutlichen 4:1-Sieg im Gepäck trat der Tabellenvorletzte, SV Heek, die Heimreise von der vorgezogenen Partie des letzten Spieltags beim FC Ottenstein an.

OTTENSTEIN

, 25.05.2016, 21:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heek siegt mit 4:1 in Ottenstein

Matteo Schultewolter (r.) traf zum Endstand beim 4:1-Sieg seines SV Heek gegen Ottenstein und Thomas Vortkamp.

Der FCO schließt die Saison damit als Sechster ab. Ob der HSV noch über die Relegation die Chance zur Rettung hat, hängt davon ab, ob Meister Stadtlohn II in die Bezirksliga aufsteigt. „Nach der Leistung heute gehen wir auf jeden Fall mit einem guten Gefühl in die mögliche Relegation“, freute sich Heek-Trainer Oliver Wieck über einen engagierten Auftritt seiner Elf.

Die Heekeer gingen schon früh durch Marius Lürick in Führung, zur Pause stand es nach dem Ausgleich von Marco Eing 1:1. Durchgang zwei gehörte dann den Gästen, die vor allem nach dem 2:1 durch Sascha Kippelt viel Raum zum Kontern hatten. Michael Uphues und Matteo Schultewolter schraubten das Ergebnis in die Höhe. sak

FC Ottenstein - SV Heek 1:4 FC Ottenstein: Schücker - Boll, M. Lünterbusch (60. Haupt), Niemeier, Nienhaus, Terbrack, M. Vortkamp, Dorst, Glaubitz (46. Th. Vortkamp), Eing, Benkhoff - SV Heek: Bäcker - Kippelt, Klein, Jöckel, Epping, M. Lürick (64. M. Lürick), Klein-Reesink, Bartelink (46. Schulte Schlichtmann), Aghili, M. Uphues, A. Lürick  Tore: 0:1 M. Lürick (4.); 1:1 Eing (23.); 1:2 Kippelt (65:); 1:3 M. Uphues (86.); 1:4 Schultewolter (90.+2).

Lesen Sie jetzt