Heeker Schützen äußerst treffsicher

Bogenschießen: Bezirksmeisterschaft

19.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Heek Bei der Bezirksmeisterschaft des Westfälischen Schützenbundes im Feldbogenschießen am vergangenen Wochenende bestätigten die Heeker und Gronauer Bogenschützen ihre gute Frühform. Auf dem Bogensportgelände in Castrop-Rauxel mussten die Teilnehmer bei teilweise schwierigen Wetter und Geländeverhältnissen zwei anspruchsvolle Runden bewältigen. Es werden bei einer Meisterschaft je eine Runde mit zwölf Scheiben á drei Pfeilen auf bekannte Entfernungen sowie eine Runde auf unbekannte Entfernungen geschossen, das heißt, dabei müssen die Schützen viel Erfahrung mitbringen, um bei den unterschiedlichsten Zielen schon mit dem ersten Pfeil zu treffen. Oliver Terwolbeck (Heek) holte sich den Bezirksmeistertitel in der Schülerklasse Recurve. Mit 309 Ringen konnte er die Konkurrenz mit 54 Ringen Vorsprung auf Abstand halten. Bei den Jugendlichen in der Compoundklasse belegte Tom Jöcker (Gronau) den ersten Platz, gefolgt vom Teamkollegen Jens Klümper. Ebenfalls einen großen Erfolg mit einem dritten Platz und 229 Ringen in der Juniorenklasse Blankbogen konnte Kai Piaseki (Heek-Nienborg) erzielen. Mit einem dritten Platz in der Mannschaftswertung bei den Senioren-Blankbogenschützen konnten Richard Gausling (Heek), Stefan Wegner (Heek) und Jürgen Maak mit 605 Ringen ihre gute Form zum Anfang der Feldbogenmeisterschaften unter Beweis stellen. Jürgen Maak verfehlte in der Altersklasse Blankbogen mit 192 Ringen als Vierter das Treppchen.

Lesen Sie jetzt