Anzeige


Hillmann und Christ wollen in Jena aufs Podest

Leichtathletik: Deutsche Jugendmeisterschaften

Wenn am Freitag die Deutschen Meisterschaften der Junioren in Jena beginnen, sind auch zwei Athletinnen des SuS Stadtlohn auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld dabei: Theresa Hillmann und Tabea Christ.

STADTLOHN

, 30.07.2015, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hillmann und Christ wollen in Jena aufs Podest

Theresa Hillmann geht über 100 und 200 Meter an den Start.

Am ersten Wettkampftag greift Theresa Hillmann in der Altersklasse U 20 ins Geschehen ein. Um 14.50 Uhr geht sie beim Vorlauf über 100 Meter an den Start. Gegebenenfalls folgen für sie im Verlauf des Tages noch der Zwischenlauf und das Finale. Dieses zu erreichen, ist Hillmanns Ziel. „Theresa ist momentan gut drauf und hat die nötige Lockerheit. Ich denke, dass sie unter den ersten Vier landen kann“, sagt SuS-Trainer Karin Raber. Hillmanns Bestzeit liegt bei 12,13 Sekunden, die sie im Juni in Rheine lief.

Das Finale ist auch beim 200-Meter-Sprint am Samstagnachmittag die Zielsetzung der Stadtlohnerin. Hier liegt ihr Topwert bei 24,73 Sekunden, aufgestellt bei der Jugend-DM 2014 in Wattenscheid. „Theresa ist schon ein Phänomen, sie trainiert wenig, ist in den Wettkämpfen aber immer voll da“, so Raber.

Christ legt Priorität auf Weitsprung

Große Wettkämpfe hat auch Tabea Christ in diesem Jahr schon geliefert. Vor allem im Weitsprung. Dem 6,22-Meter-Satz in Weinheim im Mai folgte die Nominierung zur U 18-Weltmeisterschaft, wo sie das Finale erreichte. Nun will die 17-Jährige auch bei den Deutschen Meisterschaften eine Duftmarke hinterlassen.

Gute Chancen hätte sich Christ auch beim 100-Meter-Sprint ausgerechnet, doch der Zwischenlauf am Samstag kollidiert zeitlich mit dem Weitsprung-Wettbewerb. Auf diesem liegt die Priorität der Stadtlohnerin. Raber: „Vielleicht nimmt sie aber am Vorlauf über 100 Meter teil.“

Lesen Sie jetzt