Im Heimspiel überzeugend auftreten

Kreisligafußball

KREIS Die beide Mannschaften an der Tabellenspitze, Arminia und Vorwärts Gronau mussten am zehnten Spieltag Niederlagen einstecken. Die Arminia unterlag mit 0:1 bei RW Nienborg und die Vorwärts-Elf kassierte sogar ein 0:4 beim FC Epe.

15.10.2009, 17:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Spielertrainer Jörg Testrote (Nr. 5, SF Graes) und Tim Bijkerk (r.) spielen Sonntag gegen den FC Ottenstein.

<p>Spielertrainer Jörg Testrote (Nr. 5, SF Graes) und Tim Bijkerk (r.) spielen Sonntag gegen den FC Ottenstein.

Neuer Spitzenreiter ist jetzt die DJK Eintracht Stadtlohn, die ihre Auswärtshürde bei GW Lünten mit einem 3:1-Sieg erfolgreich meisten konnte. Den Abstand zur Spitze verkürzen konnte auch Union Wessum. Die Mannschaft von Spielertrainer Ralf Ahler setzte sich schon am Samstag mit 8:0 bei den Sportfreunden Graes durch. Dabei hatten die Gastgeber noch das Glück, dass die Union etliche gute Torchancen nicht nutzen konnte, sonst wäre das Resultat zweistellig geworden.

Jetzt trifft die Elf von Spielertrainer Ralf Ahler im Wessum als Vierter auf den Tabellendritten Vorwärts Gronau. "Ich hoffe, dass wir in Wessum bei einer wichtigen Partie einmal überzeugend auftreten können und die drei Punkte am Orts behalten", sagt Ahler, der allerdings einige Personalsorgen hat.

Zusammen mit dem FC Vreden haben die Graeser Kicker alle zehn Partien verloren und noch keinen Zähler einfahren könne. Da kommt auf Trainer Jörg Testrote noch viel Arbeit zu. Nächster Gegner der Graeser Fußballer ist der FC Ottenstein, der auf Platz zwölf steht.

Zum Spitzenreiter DJK Stadtlohn reist der TuS Wüllen. Trainer Stefan Mört sieht seine Mannschaft nicht im Soll. "Wir hätte den SV Heek gewinnen müssen. Da fehlt es uns noch an der Konstanz. In Stadtlohn sind wir Außenseiter. In der Partie wäre ich über eine Punkt schon glücklich."

Harald Vogtt, Cotrainer des Gastgebers, erwartet einen spielstarken TuS Wüllen. "Wir haben in Lünten einen wichtigen Sieg eingefahren und werden die Wüllener Kicker nicht unterschätzen. Natürlich wollen wir vor dem eigenen Anhang den Spitzenplatz mit drei weiteren Punkten untermauern."

jok

11. Spieltag, 18. Oktober

Union Wessum - Vorw. Gronau

SuS Stadtlohn II - FC Epe

SF Graes - FC Ottenstein

FC Epe II - RW Nienborg

13.00

Arminia Gronau - FC Vreden

FC Oeding - GW Lünten

Eintr. Stadtlohn - TuS Wüllen

SV Heek - VfB Alstätte

n. R.

Lesen Sie jetzt