In den Ferien in die Fußball-Schule

Fußball in Nienborg

HEEK Drei Tage lang hat der Fußball-Nachwuchs von RW Nienborg die Ferien-Fußball-Schule um Trainer Matthias Krüskemper belagert.

20.10.2009, 14:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Einen Besuch stattete Jürgen Tillack (2. v. l.), Leiter der Geschäftsstelle Nienborg der Volksbank Gronau-Ahaus eG, den Sportlern im Eichenstadion ab und überreichte der stellvertretenden Jugendobfrau Ulrike Loske 500 Euro für die Ferien-Fußball-Schule.

Einen Besuch stattete Jürgen Tillack (2. v. l.), Leiter der Geschäftsstelle Nienborg der Volksbank Gronau-Ahaus eG, den Sportlern im Eichenstadion ab und überreichte der stellvertretenden Jugendobfrau Ulrike Loske 500 Euro für die Ferien-Fußball-Schule.

Torschuss, Köpfen, Dribbeln, Passen, Flanken – im Fußball sind viele unterschiedliche Fähigkeiten gefragt. Diese fußballerischen Grundlagen standen in der vergangenen Woche bei 69 Nachwuchsfußballerrinnen und –fußballern des SC Rot-Weiß Nienborg auf dem Programm.

Die Spielerinnen und Spieler, von der G-Jugend bis zur weiblichen B-Jugend, nahmen in der ersten Herbstferienwoche an der dreitägigen Ferien-Fußball-Schule des Vereins teil. In vier intensiven Trainingseinheiten wurden sie durch das Trainerquartett Matthias Krüskemper (Spielertrainer Adler Buldern), Heinz-Jürgen Uhlenbrock (Torwarttrainer SuS Stadtlohn), Jens Roßmöller (FC Eintracht Rheine), Mario Beeke (SuS Stadtlohn, Trainer C1-Jugend FSV Gescher) und Martin Rietfort (GW Lünten, Physiotherapeut) in den Bereichen Dribbling, Passspiel, Koordination, Torwarttraining und kleine Spiele geschult. Jede Spielerin und jeder Spieler trainierte dabei mit einem eigenen Ball, den sie anschließend als Geschenk erhielten und mit nach Hause nehmen durften. „Die Kids sorgten von Beginn an dafür, dass wir gemeinsam sehr viel Spaß und Freude hatten“, zeigte sich Matthias Krüskemper, der das Training verantwortlich leitete, am Ende sehr zufrieden und zollte den Kindern und Jugendlichen ein großes Lob für ihren Einsatz. Der langjährige Spieler von Verbandsligist SuS Stadtlohn und aktuelle Spielertrainer von Bezirksligist Adler Buldern hob zudem hervor, dass die rot-weißen Nachwuchskicker bei guten äußeren Bedingungen auch mit sehr viel Motivation und Disziplin bei der Sache waren. Zur Stärkung erhielten die Sportler zwischen den Übungseinheiten Getränke und Mittagessen. Einen Besuch stattete Jürgen Tillack, Leiter der Geschäftsstelle Nienborg der Volksbank Gronau-Ahaus eG, den Sportlern im Eichenstadion ab und überreichte der stellvertretenden Jugendobfrau Ulrike Loske 500 Euro für die Ferien-Fußball-Schule. Am dritten Tag legten die Fußballer das DFB & McDonald’s Fußballabzeichen ab. Der spannende Parcours mit fünf verschiedenen Übungen wurden von den Bundestrainern der deutschen Nationalmannschaften und Federführung von Joachim Löw und Silvia Neid erarbeitet. In diesem Aktionsprogramm holte Jakob Kemper mit 247 Punkten die höchste Punktzahl . Louis Bonenberg erreichte 245 Punkte, Tobias Haget 232, Ricardo Dues und Lukas van Ledden jeweils 230 Punkte. Damit erhielten die fünf als Auszeichnung das Fußball-Abzeichen in Gold. 43 Mal gab es das Abzeichen in Silber und 21 Mal in Bronze. Alle Absolventen erhielten dazu einen Ansteck-Pin und einen Verzehr-Gutschein von McDonald’s. Mit der Abnahme des Fußball-Abzeichens wurden dem SC Rot-Weiß Nienborg drei Punkte für die DFB Schul- und Vereinskampagne „Team 2011“ zur FIFA-Frauen-WM 2011 in Deutschland gutgeschrieben, an die der Verein teilnimmt. Zum Abschluss des Ferienevents ging es im großen Gelenkbus zum Schwimmen ins Aquarius-Bad nach Borken.

Lesen Sie jetzt