Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jonas Osterholt wird Europameister in der Mixed-Staffel

Triathlon-EM

Mit einer Goldmedaille ist der Triathlet Jonas Osterholt (SuS Stadtlohn) von den Europameisterschaften zurückkehrt. In der Mixed-Staffel gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Happy-end.

Stadtlohn

, 05.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Jonas Osterholt wird Europameister in der Mixed-Staffel

Nach einem leicht enttäuschenden Einzelrennen entschädigte Gold in der Mixed-Staffel: Jonas Osterholt vom SuS Stadtlohn (r.) feierte mit dem Juniorennationalteam einen großen Erfolg. © Privat

Gold für Deutschland: Europameister im Triathlon mit der Deutschen Juniorennationalmannschaft ist der für den SuS Stadtlohn startende Triathlet Jonas Osterholt im niederländischen Weert geworden. Nach einem eher enttäuschenden Einzelrennen, das der Heidener als 22. abschloss, lief es in der neuen olympischen Disziplin Triathlon Mixed Relay (Staffel aus zwei Frauen und zwei Männern) über viermal 300 Meter Schwimmen, sechs Kilometer Radfahren und 1,5 Kilometer Laufen deutlich besser.

In dieser Staffel erfüllte Osterholt seinen Job als zweiter Starter vorbildlich. Gegen die im Schwimmen quasi unschlagbaren Ungarn setzte er auf dem Rad und beim Laufen eindeutige Akzente. Letztlich übergab er den Staffelstab als Führender.

Enges Rennen

Das Muster „Schwimmen mit Ungarn vorn – Radfahren mit Deutschland vorn“ bestimmte das Rennen fortan und ließ das DTU-Quartett am Ende in Person von Simon Henseleit aus Nürnberg das Zielbanner durchlaufen. Dort warteten neben Osterholt noch Henseleits Schwester Franca sowie Katharina Möller aus Baden-Württemberg auf das finale Goldjubeln.

Das deutsche Team setzte sich nach 1:14:45 Stunden mit neun Sekunden Vorsprung auf Großbritannien und zwölf Sekunden auf Ungarn durch.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt