Josephine Reinders holt Rang eins

17.06.2008, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Die dritte Mannschaft des RV Südlohn-Oeding kam in der ersten Abteilung Galopp-Schritt auf Platz drei. Kratz</p>

<p>Die dritte Mannschaft des RV Südlohn-Oeding kam in der ersten Abteilung Galopp-Schritt auf Platz drei. Kratz</p>

Heek Viel Lob gab es am Wochenende für die Voltigierabteilung des RV St. Georg Heek-Nienborg, die ihr zweitägiges Voltigierturnier auf der Anlage in Heek-Averbeck nahezu perfekt ausgerichtet hat. Sportlich gingen aus Sicht der Gastgeber nicht alle Wünsche in Erfüllung.

Die erste Mannschaft mit Caroline Schnatmann, Kathrin Roßmöller, Josephine Reinders, Maximiliane Reinders, Theresa Rabbe, Theresa Lösing, Eva-Maria Beschorner, Marie-Christin Terwolbeck, Viktoria Lösing und Trainerin Erika Schepers startete in der Leistungsklasse M und kam hier mit der Note von 6,001 auf Rang fünf. Die Wertungsnote 6,290 brachte das Voltigier-Team II aus Metelen auf den ersten Rang. Die Mannschaft des RV Ottenstein-Hörsteloe erreichte die Position sieben.

Die zweite Mannschaft aus Heek-Nienborg mit Anna Olbing, Tamara Krützfeldt, Lisa Krützfeldt, Jana Bonenberg, Corinna Schlüter, Lisa Flüeck, Alina Hinkers, Esther Böckers und Christina Roßmöller war vor ihren ersten Auftritt in der Klasse Galopp-Schritt nervös. Trainerin Caroline Schnatmann und Cotrainerin Josephine Reinders hatten auf gute Noten gehofft, am Ende mussten sie mit Rang sechs und der Wertungsnote 4,858 zufrieden sein. In der zweiten Abteilung Galopp-Schritt setzte sich der RV Vreden mit der Note 5,069 durch. Die erste Voltigiermannschaft des RV Legden erreichte in dieser Abteilung den vierten Platz.

Bei den Einzelvoltigierern starteten in der Abteilung Galopp-Schritt zwei Mädchen des gastgebenden Reitvereins. Josephine Reinders kam mit dem Voltigierpferd Dragon und Longenführerin Caroline Schnatmann in der zweiten Abteilung auf den ersten Rang mit der hohen Wertungsnote von 6,057.

Maximiliane Reinders wurde bei ihren Übungen auf dem Voltigierpferd Dragon von Longenführerin Erika Schepers unterstützt und erreichte in der ersten Abteilung die Note 5,907. Das war hinter der Siegerin Antje Sieveringbeck vom RV Rhede der zweite Platz. jok

Lesen Sie jetzt