Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kai Hiebert vom TMC Stadtlohn gewinnt erneut Deutsche Meisterschaft

Trial

Der Titel in der 20-Zoll-Klasse geht wieder nach Stadtlohn. Für Kai Hiebert lief von Anfang an alles nach Plan. Das galt nicht für seinen Teamkollegen.

Stadtlohn

15.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Kai Hiebert vom TMC Stadtlohn gewinnt erneut Deutsche Meisterschaft

Eine klasse Vorstellung zeigte Kai Hiebert vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn. © privat

Bei der Deutschen Meisterschaft 20 Zoll im Fahrradtrial erkämpfte sich Kai Hiebert vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn erneut den Titel. Bei besten Wetterbedingungen wurde der hervorragend organisierte Wettkampf in Wildberg-Sulz (Baden-Württemberg) ausgetragen.

Die diesjährigen Meisterschaften werden in einem neuen Wertungsmodus des Weltverbandes UCI (Union Cycliste International) ausgetragen. Hier werden die Sportler nicht mit Fehlerpunkten bestraft, sondern sammeln mit jedem fehlerfrei durchfahrenen Sektionsabschnitt Punkte. Mit diesem System ist ein wesentlich genauerer Vergleich der Fahrer möglich und fördert die Motivation, sodass er bei den Sportlern und Betreuern auf große Zustimmung stößt.

Stark umkämpftes Starterfeld

In der Klasse Jugend ging es am Sonntag für Kai Hiebert in einem stark umkämpften Starterfeld an den Start. Für den 15-jährigen Schüler lief von Anfang an alles nach Plan. Er fühlte sich in den Sektionen wohl und klärte sogar regelmäßig den sechsten Abschnitt der Sektionen, sodass er diese mit der bestmöglichen Punktzahl von 60 abschloss.

In Runde zwei erfuhr er sogar 290 von 300 möglichen Punkten. Am Ende konnte ihm auch die Zeitüberschreitung und dadurch ein Abzug von 130 Punkten den Sieg nicht mehr nehmen.

Unter den Möglichkeiten

Sein Vereinskamerad Tjard Erwig erwischte keinen guten Tag. Er blieb weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Dennoch konnte er noch einige Punkte retten und belegte letztendlich Platz sieben. Nun hofft er, bei der im Juni in Potsdam stattfindenden Deutschen Meisterschaft 26 Zoll einen besseren Tag zu erwischen.

Schlagworte: