Kampf dominiert beim Aufsteiger SC Südlohn

Südlohn Im Südlohner Roncallistadion wurde am gestrigen Sonntag richtig Fußball "gearbeitet". Am Ende konnten sich weder der heimische SC noch die Gäste von Adler Buldern entsprechend entlohnen, die torlose Punkteteilung war unter dem Strich verdient.

15.03.2009, 19:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kampf dominiert beim Aufsteiger SC Südlohn

SC Südlohns Neuzugang Dustin Fasselt (l.) und seine größte Chance.

Das Geschehen ist schnell erzählt: In beiden Mannschaften dominierten die Abwehrreihen, die kaum Torchancen des Gegners zuließen - mit äußerst wenigen Ausnahmen. Nach gut einer Viertelstunde Spielzeit konnte SC Südlohns Spielertrainer Stefan Busshoff seinem Gegenspieler einmal entwischen; seine Volleyabnahme fand allerdings ihr Ziel nicht. Die größte Gelegenheit zum "Tor des Tages" bot sich dann Neuzugang Dustin Fasselt kurz nach der Pause. Von Busshoff geschickt eingesetzt schob er den Ball um Zentimeter am gegnerischen Tor vorbei. Dieser "Knalleffekt" zu Beginn der zweiten Hälfte setzte beim SC allerdings keine weiteren Kräfte frei. ms

Lesen Sie jetzt