Kein Sieger im Verfolgerduell

Kreisliga A1: 16, Spieltag

Ohne Sieger blieb das Verfolgerduell zwischen FC Vreden und VfB Alstätte. Die torreiche Partie auf dem Sportplatz neben dem Vredener Freibad endete 4:4-unentschieden durch den Ausgleich von FC-Spielertrainer Jordy Koster in der Schlussminute.

VREDEN

, 04.12.2016, 18:56 Uhr / Lesedauer: 5 min
Christopher Wissing (FC Vreden, vorn) hat sich im Zweikampf gegen  Johannes Feldhaus (VfB Alstätte) durchgesetzt.

Christopher Wissing (FC Vreden, vorn) hat sich im Zweikampf gegen Johannes Feldhaus (VfB Alstätte) durchgesetzt.

FC Vreden - VfB Alstätte 4:4 Beide Mannschaften zeigten Angriffsfußball und gingen über 90 Minuten ein hohes Tempo. Vreden ging in der neunten Minute durch einen Kopfball von Pascal Elling mit 1:0 in Führung. Dann kam der VfB auf und glich durch einen Freistoß von Johannes Terhaar aus (17.). In der 29. Minute gelang Johannes Feldhaus nach einem Schnitzer in der FC-Abwehr die 2:1-Führung für die Gäste. Kurz vor der Pause traf Alexander Buning mit einem Fernschuss zum 2:2. Direkt nach dem Seitenwechsel stellte Chris Schmäing den Spielstand auf 2:3 und Pascal Elling sorgte (60.) für den 3:3-Ausgleich. Per Abstauber gelang Marius Elskamp (82.) der Treffer zum 3:4 und auf Pass von Christopher Wissing sorgte Koster für das 4:4.

DJK Stadtlohn - SV Heek 2:3 „Der Sieg hat mich einiges an Nerven gekostet“, kommentierte der Heeker Trainer Oliver Wieck den 3:2-Erfolg seiner Schützlinge bei der DJK Stadtlohn. „Meiner Elf fehlt die Siegermentalität. Wir hätten fast noch den Ausgleich kassiert.“ In den ersten 25 Minuten gab die DJK Stadtlohn den Ton an. Die 1:0-Führung nach einem Fehler der Gäste durch Mike Holtheuer (19.) war verdient. Jonas Bomkamp (40.) traf für Heek nur den Pfosten. Zu Beginn der zweiten Hälfte machte der HSV Druck und glich durch einen Kopfball von Bomkamp aus. Jan Procheiski brachte die Gäste mit seinem Sololauf und dem platzierten Schuss (68.) mit 2:1 in Führung. Danach kontrollierte der HSV Spiel und Gegner. In der 73. Minute erhöhte Maximilian Nabers mit einem Schuss aus gut 20 Metern auf 3:1 für den HSV. In der 89. Minute nutzte DJK-Spielertrainer Marc Hötzel eine Unaufmerksamkeit des HSV in der Abwehr zum 2:3-Anschluss. In der 86. Minute sah Lars Mechlinski (Stadtlohn) Gelb-Rot.

SF Ammeloe - Schöppingen 0:4 Die erste Chance hatte Chris Dechering für die Sportfreunde. Die erste Torgelegenheit des ASC nutzte Rafael Figueiredo per Kopfball zur Führung (5.). In einem verteilten und offenen Spiel brachte ein Foulelfmeter die Vorentscheidung. Nils Kröger verwandelte zum 0:2 (72.). Danach trafen Figueiredo (75.) und Kröger (79.) mit Vorstößen nach Ammeloer Ballverlusten im Aufbau zum 0:3 und 0:4.

SV Vreden II - TuS Wüllen 2:3 „Das war ein gutes A-Liga-Spiel, die Zuschauer sind voll auf ihr Kosten gekommen“, sagte TuS-Coach Rainer Hackenfort. Peter Theuring brachte Wüllen mit einem Kopfball unter die Latte und ins Netz in Führung (9.). Spielertrainer Hackenfort sorgte mit einem 16-Meter-Schuss auf Zuspiel von Oliver Martha kurz vor der Pause (25.) für das 0:2. In der zweiten Hälfte drängte die SpVgg Vreden II auf den Anschluss und hatte mehr Spielanteile. Das 1:2 gelang Luca Ostendorf vier Minuten vor dem Ende mit einem unhaltbaren Fernschuss. Hackenfort erhöhte (90.+1) auf 3:1 und im Gegenzug traf Hendrik Brügging zum 3:2.

U. Wessum - ASV Ellewick 3:1 Während es in der ersten Hälfte noch recht ausgeglichen zuging, waren die Wessumer im zweiten Durchgang klar überlegen. Thomas Buddendick ließ Ellewicks Torhüter Daniel Schürmann in der 54. Minute keine Chance. Die Ellewicker wollten sich nicht geschlagen geben, Marco Röring erzielte kurz darauf den 1:1-Ausgleichstreffer (58.). Wessum ließ sich nicht beirren und setzte seine Überlegenheit fort. Drei Minuten nach dem Gegentor traf Hendrik Wenning zur erneuten Wessumer Führung. Andre Stroetmann verwandelte schließlich einen Foulelfmeter zum verdienten 3:1-Endstand (71.). „Wir haben alles rausgehauen, trotzdem hat Wessum vor allem aufgrund der zweiten Hälfte verdient gewonnen“, räumte ASV-Coach Dominik Sahlmer ein.

SG Coesfeld II - Ottenstein 6:2 Ganz anders als von den Ottensteinern erhofft, ging das Spiel bei der Reserve der SG Coesfeld mit 2:6-Toren klar verloren. Und diese Niederlage stand aufgrund einer inakzeptablen Leistung nach Treffern der Hausherren durch Tim Croner (4., 30.), Florian Stegemann (7.) und Mika Rotthäuser (22.) bereits nach einer halben Stunde fest. Eine Minute vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Ottenstein durch Jan Hendrik Gesing zu ihren ersten Torerfolg. Sebastian Konert baute die Führung in der 51. und 57. Minute auf 6:1 aus. Sieben Minuten vor dem Abpfiff konnte Jens Lünterbusch den Spielstand zum Endergebnis von 6:2 verkürzen. 

Fort. Gronau - GW Lünten 1:1 Mit dem Punkt zufrieden zeigte sich GW-Trainer Jörg Bengfort. Dennoch meinte er, es wäre „mehr drin gewesen“. Zwar erspielte sich seine Mannschaft deutlich mehr Torchancen als die Hausherren, dennoch geriet Lünten durch Marcel Bösel in Rückstand (38.). Mit der knappen Gronauer Führung ging es auch in die Pause. In der zweiten Hälfte drückte Lünten auf den Ausgleich und wurde in der 80. Minute belohnt: Ein Gronauer flog wegen einer Notbremse vom Platz, den darauffolgenden Freistoß versenkte Ludger Meese unhaltbar in den Winkel. „Wir haben eine richtig gute Leistung gezeigt“, so Bengfort.

Kreisliga A1 16. Spieltag

SG Coesfeld II - FC Ottenstein 6:2 SG Coesfeld: Wulfert - Stegemann, Sueck, Schulte, Brambrink (68. Tumbrink), Albermann, Konert, Croner (65. Rix), Böke, Schürmann, Rotthäuser (75. Weber) – FC Ottenstein: T. Schücker - Benkhoff, M. Lünterbusch, Wissing, Niemeier, N. Schücker (46. Vortkamp), J. Lünterbusch (82. Nolte), Terbrack, Gesing (46, Kedzia), Behlulovic – Tore: 1:0 Croner (4.); 2:0 Stegemann (7.), 3:0 Rotthäuser (22.); 4:0 Croner (30.); 4:1 Gesing (44.); 5:1, 6:1 Konert (51., 61.); 6:2 J. Lünterbusch (83.).

DJK Stadtlohn - SV Heek 2:3 DJK Stadtlohn: Mensing - Ening (72. Böing), Mechlinski, Hötzel, Schlettert, Fernandes (65. Spoltmann), Dapper, Holtheuer, Dücker, Nowak (58. Hinske-Tenbrink), Kölker – SV Heek: Bäcker, Nabers, Bendfeld, Epping, Jöckel, Klein (61. Procheiski), Sundermann, Lürick (61. Klein-Reesink), Riegor, Bomkamp, Schultewolter (87. Kippelt) – Tore: 1:0 Holtheuer (19.); 1:1 Bomkamp (49.); 1:2 Procheiski (68.); 1:3 Nabers (73.); 2:3 Hötzel (89.) – Gelb-Rote Karte: Mechlinski, Stadtlohn (89.).

FC Vreden - VfB Alstätte 4:4 FC Vreden: Kohlar - Damer, Krandick, Terbrack, B. Schroer (77. Stojanac), van den Berg, D. Schroer (85. Hallek), Elling, Wissing, Buning (65. Tönsing), Koster – VfB Alstätte: Gerwing - Termathe, Feldhaus, Sahlmer (85. Blickmann), van Weyck (68. Terweh), Y. Terhaar, Weiling (46. D. Busch), J. Terhaar, Elskamp, Y. Busch, Schmäing – Tore: 1:0 Elling (9.); 1:1 J. Terhaar (17.); 1:2 Feldhaus (29.); 2:2 Buning (39.); 2:3 Schmäing (48.); 3:3 Elling (60.); 3:4 Elskamp (82.); 4:4 Koster (90.+1).

Fortuna Gronau - GW Lünten 1:1 Fortuna Gronau: Böcker - Karaman, Kapustin (86. Kostyrenko), Safar, Veld, Sarili, Bösel, Cannoletta (60. Morlock), Hache (71. Hache), Gerwens, Rattelsdorfer – GW Lünten: Van Lochum - Wöhrmann, Barenborg (77. Meese), T. Resing, Klaus Ahler, Beuting (71. L. Steinbrenner), Reimann, Wegener (60. M. Resing), Siepmann, Kai Ahler, Hoffschlag – Tore: 1:0 Bösel (38.); 1:1 Meese (80.) – Rote Karte: Gronau (79.).

Union Wessum - ASV Ellewick 3:1 Union Wessum: Termathe - Gerling, Kappelhoff Wittland, Wenning, Rose, Seggewiß, Witte (74. Tenbreul), Lefering, Buddendick, Stroetmann (86. Stroetmann), Savas  – ASV Ellewick: Schürmann - Weddeling (67. Abbing), Sahlmer, J. Zwiers, Bäumer, Abbing, Röring, F. Zwiers, Severt, Erning, Hülsken – Tore: 1:0 Buddendick (54.); 1:1 Röring (58.); 2:1 Wenning (61.); 3:1 Stroetmann (71., Foulelfmeter).

SF Ammeloe - ASC Schöppingen 0:4 SF Ammeloe: Hoffschlag - Gericks, Hülscher, N. Nagenborg, Niestegge, Levers, F. Nagenborg, Dechering (70. Völkering), Robert (60. Kotz), Vehof, Ritter – ASC Schöppingen: Kortüm - Bakenecker, Höping, Eifring, Lütke Bitter, Kröger, Hemker (75. Leuermann), Naber (60. Walbersmann), Figueiredo, Korthues (80. Pieper), Schmitz – Tore: 0:1 Figueiredo (5.); 0:2 Kröger (72.); 0:3 Figueiredo (75.); 0:4 Kröger (79.).

SpVgg Vreden II - TuS Wüllen 2:3 SpVgg Vreden II: Vehof - Steiner, Beuting (76. Woltering), S. Hakvoort (60. Boggenstall), Hoffmann, M. Hakvoort, Ostendorf, Brügging, Leifkes, Wüpping, Khodier (55. Tenbrink) – TuS Wüllen: Mester - Theuring, Martha, Haeske, Edel, Büning (46. Uppenkamp), Böwing (77. Mauritz), Hackenfort (90.+2 Kortbuß), Sicking, Bastron, Gosling - Tore:  0:1 Theuring (6.); 0:2 Hackenfort (45.+1); 1:2 Ostendorf (86.); 1:3 Hackenfort (90.+1); 2:3 Brügging (90.+2).

FC Oeding - SC Südlohn ausgef.

Kreisliga A2 16. Spieltag SuS Legden - TSG Dülmen II 3:1 SuS Legden: Wissing - Franke, Schmeddes, Geng, Reuß, Feldhaus, Steverding, Nobis (88. Schulz), Grasedieck (88. Schonnebeck), Wenker (74. Schonnefeld), Effkemann – Tore: 1:0 Nobis (57.); 2:0 Reuß (64.); 3:0 Grasedieck (85.); 3:1 Elting (90.).

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt